Dienstag, 2. Juni 2015

Outdoor: Unser Trampolin von Izzy

- Anzeige -

Guten Morgen ihr Lieben,

da ich euch ja momentan immer mal wieder
schönes Outdoor Spielzeug zeige, möchte ich
 euch heute unser neues Trampolin vorstellen.

Vorneweg: die Entscheidung, ob man sich ein Trampolin
anschaffen möchte oder nicht, kann jeder für sich selbst
treffen. Wir haben es uns gut überlegt und uns dann
für ein Trampolin entschieden. Dabei waren uns gute
Bewertungen und die Sicherheit sehr wichtig!

***



***

Das Trampolin stammt von der Firma Izzy,
diese wurde 2005 durch Ralf Egert gegründet
und ist eine Tochterfirma der RCEE GmbH.

Neben Trampolinen gibt es dort auch noch
ganz viele andere Sportsachen- und zubehör.

Das könnt ihr euch hier alles gerne anschauen.

***

Letzte Woche Freitag war es dann soweit und das
Trampolin wurde geliefert. Das Elfenkind machte
schon große Augen als sie das Trampolin auf der 
Verpackung entdeckte :-) Zufällig hatten wir gerade
Spielbesuch und so konnten die zwei Herren sich
gleich an den Aufbau machen. Praktisch, oder?

Unser Trampolin hat einen Durchmesser von 3,05 m
mit einklappbarem Sicherheitsnetz. Die Größe reicht
vollkommen aus für unsere Kinder, wo ja sowieso
immer nur ein Kind darauf springen sollte. Es ist aber
auch genügend Platz für einen Erwachsenen. Das max.
Benutzergewicht liegt bei 100 Kilo, was für ein "Kinder"
Trampolin völlig ausreicht. Es gibt für Erwachsene natürlich
auch Trampoline mit höherem Benutzergewicht.

Das Trampolin ist vom TÜV mit dem GS-Zeichen 
zertifiziert und erfüllt alle europäischen Normen.

(Auszug von der Website: Die Trampoline sind nach der Norm für den Hausgebrauch geprüft. Das Produktsicherheitsgesetz § 20 bis 22 ProdSG. benennt die Anforderungen für ein Trampolin, welches Sie Zuhause im Garten verwenden. Das GS-Zeichen ist freiwillig, denn Trampolin müssen nur nach der Norm 2009/48/EC zertifiziert sein. Diese Zertifizierung erkennen Sie durch das CE-Zeichen auf der Verpackung und gilt für alle Trampoline, die nach 2012 produziert und in die Europäische Union (EU) eingeführt wurden.)

Also los ging es...

***


***

Erstmal wurden alle Kartons geöffnet und die
Teile sortiert. Dabei half der Minimann fleißig
mit. Zwar etwas übermütig, aber doch sehr niedlich.
Die Teile machten alle einen ordentlichen Eindruck.

Das Sprungtuch ist übrigens UV-beständig und wetterfest.

***






***

Dann legten sie alle Teile zusammen und begannen
die Aufbauanleitung zu studieren (ich dachte Männer
brauchen sowas nicht ;-)) Die Anleitung war ehrlicherweise
nicht ganz so einfach zu verstehen und so haben sie einfach
mal angefangen. Enthalten waren insgesamt drei Aufbauanleitungen, die aber für alle Größen gelten, so 
war es manchmal etwas verwirrend. Beim Aufbau erklärten 
sich dann viele Dinge von alleine. Es war dann nur später 
so, dass sie die Stangen fest eingebaut hatten, eigentlich ist das 
Sicherheitsnetz zum Zusammenklappen, aber das zeig
ich euch dann einfach auf einem Foto.

***






***

Man braucht auf jeden Fall zwei Mann um das 
Trampolin aufzubauen. Für den gesamten Aufbau
haben die Männer ca. eine Stunde gebraucht.

Das Werkzeug zum Aufbauen ist bei Trampolin 
enthalten, allerdings haben wir zwischendurch
unser eigenes Werkzeug benutzt.

Das Spannen der Feder braucht schon ordentlich
Kraft und die Reihenfolge ist wichtig, damit
auch nachher alles richtig sitzt.


***





***

Der richtige Platz im Garten war schnell gefunden,
wichtig ist, dass das Trampolin wirklich ebenerdig steht.

Dann kam noch das Sicherheitsnetz dran.

***





***

Die Mädels hatten währenddessen richtig Spaß
mit den großen Kartons :-) und schauten gespannt zu.

***




***

Das fertig aufgebaute Trampolin macht einen 
sehr ordentlichen und stabilen Eindruck. Das Sicherheitsnetz
ist wirklich hoch (ca. 1,85 m). Insgesamt hat das Trampolin
eine Gesamthöhe von 2,45 m. Alle weiteren technischen
Details über das Trampolin findet ihr hier.

Ich finde noch toll, dass die Einstiegshöhe sehr
niedrig ist. Das Elfenkind und auch der Minimann
können problemlos rein- und rausklettern.

Verschlossen wird das Sicherheitsnetz mit
einem Reissverschluss und zusätzlichen Verschlüssen.

***



***

So hätten es übrigens ausgesehen, wenn man 
das Sicherheitsnetz eingeklappt hätte.

***
Bildquelle: Izzy

***

Da ist dann ganz praktisch, dass es dazu noch
eine Abdeckplane gibt, die man im Winter darüber
ziehen kann. (schaut mal hier)

***

Mit dabei ist auch ein Sicherheitsetikett,
welches man gut sichtbar am Trampolin befestigen sollte.

Darauf sind alle Warnhinweise enthalten, wie z.B.
keine Saltos, keine Schuhe, immer nur ein Kind etc.

Wichtige Dinge, die man den Kindern auch sofort
beibringen sollte, sobald das Trampolin steht!

Das fertig aufgebaute Trampolin wurde dann
erstmal vom Herzmann getestet. Auch da machte
es einen sehr stabilen Eindruck und es hat nichts 
gewackelt, gequietscht o.ä.

***



***

Danach durften dann auch endlich die Kinder 
mal drauf und los hüpfen. Hier noch alle wild
durcheinander, danach dann der Reihe nach.

***



***

Solltet ihr gerade auf der Suche nach einem Trampolin sein, 
dann kann ich euch dieses hier auf jeden Fall empfehlen.
Wir finden das Trampolin wirklich gut, stabil und sicher.


Gerade wenn man sich noch unsicher ist und überlegt,
finde ich solche Testberichte immer sehr hilfreich.
Ich hoffe, ich konnte euch auch einen guten Eindruck
verschaffen. Und wenn nicht, schreibt mir gerne eure
Fragen an info@minimannundelfenkind.de, ich beantworte
gerne alle Fragen, die evtl. noch offen sind oder nicht klar
genug beantwortet wurden.

***



***

Ich wünsche euch einen schönen Tag

Eure Nina

- das Trampolin wurde uns freundlicherweise von Izzy zur Verfügung gestellt -
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...