Mittwoch, 4. November 2015

Lieblingsbuch der Woche - Als Bär erzählen wollte

- Anzeige -

- Lieblingsbuch der Woche -

Guten Morgen ihr Lieben,

es ist wieder Zeit für ein neues
Lieblingsbuch der Woche, diesmal;

Philip C. Stead, Erin E. Stead

***


***

Das Elfenkind fragt mich momentan ganz
oft, warum und welche Tiere Winterschlaf
machen. 

Da kam dieses Buch wie gerufen, denn es geht darum, 
dass Bär eine Geschichte erzählen möchte, die Tiere 
sich aber auf ihren Winterschlaf vorbereiten und 
deshalb keine Zeit haben, um zuzuhören. 

Als erstes trifft Bär eine Maus, die damit
beschäftigt ist, Körner für den Winter zu
sammeln. Der Bär hilft ihr und kurz darauf 
verschwindet die Maus in ihrem Loch.

Auf seinem weiteren Weg trifft Bär eine
Ente, die auch keine Zeit, weil sie sich auf
den Weg in den Süden machen möchte.

***


***

Der Bär ist übrigens selbst total müde, 
möchte aber noch unbedingt seine Geschichte
erzählen. Als er sich gerade ein wenig ausruht,
kommt ein Frosch vorbei: "Willst du eine Geschichte
hören?" Aber auch der Frosch hat keine Zeit, er muss
sich einen warmen Schlafplatz suchen.

Der Bär half ihm ein großes Loch zu buddeln
und verabschiedete sich bis zum nächsten Frühling.

Mittlerweile gähnte und streckte der Bär sich und
fragte sich, ob wohl der Maulwurf noch wach ist.

Er rief nach ihm, aber der Maulwurf schlief schon.

Als die ersten Schneeflocken fielen, legte
sich der Bär dann in seine Höhle und hielt
Winterschlaf. Viele Monate lang...

***



***

Im Frühling erwachte er und freute sich, dass
er nun endlich seine Geschichte erzählen konnte.

Er weckte die Tiere und half ihnen erstmal 
wach zu werden, der Maus besorgte er etwas
zu essen, den Frosch setzte er in die Sonne,
für die Ente fand er einen Schlammplatz und
auch der Maulwurf streckte seine Nase aus 
seiner Winterschlafhöhle.

Der Bär versammelte alle Tiere um sich
und als er gerade seine Geschichte erzählen
wollte.....

Hatte er sie vergessen :-)

Der Winter ist eine ziemlich lange Zeit für
einen Bären, um sich zu erinnern.

Er wusste nur noch, dass die Geschichte 
sehr schön war. Die Freunde überlegten
zusammen, vielleicht ging es um die Zeit
vor dem Winterschlaf und um einen Bären,
vielleicht spielten auch andere Tiere mit,
wie zum Beispiel Frosch, Maus, Ente und
Maulwurf.

Der Bär streckte sich noch einmal. Er räuspert
sich, atmete tief durch und dann begann er seine
Geschichte so:

***



***

"Es war schon fast Winter und Bär wurde müde..."

Genau richtig für uns, denn teilweise muss ich
Bücher wirklich zwei-, dreimal vorlesen bevor
die Kinder einschlafen.

***


***

Niedlich, oder? Die Bilder im Buch sind sehr
schön, nicht zu wild, sondern schön beruhigend.

Die Geschichte ist toll und jetzt für die Zeit
sehr passend. Die Kinder lernen auch noch was,
wie zum Beispiel Maus, Maulwurf, Ente, Frosch
und Bär ihren Winterschlaf halten.

Ich lese das Buch total gerne abends vor, denn
es ist nicht zu aufregend und hat genau die
richtige Länge für ein abendliches Vorlesen :-)

Wie gefällt euch das Buch?

Habt einen schönen Mittwoch

Eure Nina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...