Mittwoch, 25. November 2015

Unser Besuch im Leading Family Hotel & Resort Alpenrose




- Anzeige -


Hallo ihr Lieben,

hier kommt nun unser Urlaubsbericht Teil
Alpenrose im schönen Österreich.

Auf Instagram habe ich euch ja ein bisschen
mitgenommen und euch schon ein paar
Eindrücke per Foto übermittelt. Deshalb
weiß ich, dass einige schon sehr auf diesen
Bericht gewartet haben <3

***


***

Wir wurden eingeladen, dass Leading Family
Hotel & Resort Alpenrose kennen zu lernen
und anschließend über unsere Erfahrungen
zu berichten. Ich warne euch schon mal vor,
dass wird ein langer Bericht mit vielen, vielen
Fotos. Insgesamt waren es über 400 Bilder, die
wir gemacht haben. Die Schönsten habe ich für 
euch zusammen gestellt und werde nun berichten.

Das Leading Family Hotel & Resort Alpenrose
gehört zu den führenden Luxushotels in Österreich.
Aber nicht nur Luxus ist hier Programm, denn im
Vordergrund stehen hauptsächlich Kinder. Der
Name ist Programm und es wird nichts dem
Zufall überlassen. Ob Baby, Kind, Teenie oder
Erwachsener, hier kommt jeder auf seine Kosten.

Ich nehme euch jetzt mit auf einen 
herrlichen Kurzurlaub in die Berge.

***

Die Entfernung vom Kinderhotel Oberjoch
betrug knapp 50 KM und führte uns durch ein
wunderschönes Panorama, vorbei an einem See
und den wunderschönen Bergen. Wie im Katalog,
habe ich schon mehrmals betont :-)

***


***

Das Leading Family Hotel & Resort Alpenrose
liegt in Lermoos, der Sonnenseite der Zugspitze.

Angekommen sind wir am Sonntag 
Mittag gegen 13.00 Uhr. Wir parkten in der
Tiefgarage und gingen erstmal zur Rezeption.

Im großzügigen Eingangsbereich wird man
gleich in eine tolle Stimmung versetzt.

Die Kinder waren direkt in den bequemen
Hängesesseln verschwunden und bestaunten
das große Aquarium neben der Rezeption.

Nebenan befindet sich ein kleines Sportgeschäft,
mit Sportausrüstung, Spielzeugen und Kleinigkeiten.

Im hinteren Bereich befindet sich der Buggyraum,
hier kann man sich kostenlos Buggys und Kinderwagen
ausleihen. Des Weiteren kann man sich kostenlos
Skisachen und (Kinder-)Fahrräder ausleihen oder 
sein eigenes Fahrrad unterstellen.


***





***

Die Mitarbeiter an der Rezeption waren
sehr freundlich und hilfsbereit.

Unser Zimmer war noch nicht fertig und so 
mussten wir noch etwas warten. Das war aber
überhaupt nicht schlimm, denn so konnten wir
schon mal das Hotel kennen lernen.

Zuerst gingen wir zum Mittagsbuffet.

***



***

Nach der Stärkung tranken wir noch einen Kaffee
auf der Terrasse und die Kinder spielten auf dem
eingebundenen Spielplatz direkt nebenan.

Wir hatten wirklich traumhaftes Wetter, es
war warm und die Sonne schien fast den ganzen Tag.

***



***

Natürlich hätte ich auch gerne Schnee gesehen,
aber so war es doch angenehmer und wir konnten
sehr viel Zeit draußen verbringen.

Übrigens gibt es dort unheimlich viele Spielplätze,
einmal diesen hier direkt neben der Terrasse. Dann
gibt es noch eine Etage höher einen Abenteuerspielplatz
und einen Parcours Park mit Tretträdern und Autos.

Im Sandkasten liegen die großen Power Worker 
von Big (könnt ihr euch erinnern :-)) und noch
jede Menge Sandspielzeug. Es ist also an alles gedacht.

***



***

Kurze Zeit später war dann auch unser Zimmer
fertig und der nette Herr von der Rezeption
begleitete uns zu unserem Zimmer. Es gibt auch
einen Gepäckservice, diesen haben wir aber nicht
beansprucht, denn so viel Gepäck hatten wir ja
auch gar nicht dabei. Angekommen im Zimmer
war ich erstmal ein wenig sprachlos. WOW!

***


***

Das separate Kinderzimmer mit Hochbett war 
so kinderfreundlich und toll ausgestattet, da
musste ich erstmal staunen. 

Die Betten waren mit niedlicher Fuchs-Bettwäsche
bezogen. Wie wir nachher erfuhren, war es das Hotelmaskottchen Fridolin der Fuchs :-)

Für jedes Kind lag eine Packung Gummibärchen
auf dem Kopfkissen, sowie Bademantel und
Hauspantoffeln.

***


***

Es gab eine große Kiste voll mit Lego Duplo Steinen. 

Der Wickelplatz war perfekt ausgestattet mit 
Wickelunterlage, Handtuch, Feuchttücher,
Feuchttücherbox, Wundschutzcreme und
Baby Shampoo von Hipp.

Außerdem gab es einen Fernseher
sowie ein Babyphone, das wurde
von uns aber nicht genutzt.

***



***

Das war der Wohnzimmerbereich. 

Für Mama und Papa gab es noch eine 
Nespresso Maschine mit verschiedenen
Kapseln, Milch und Zucker.

***



Frisches Quellwasser

***

Auf unserem Elternbett lagen ebenfalls
Bademäntel, Hauspantoffeln und eine
Mozartkugel <3

***



***

Es gab eine Ankleide mit Safe (kostenlos)
ein Flurschrank mit Handtüchern, eine
separate Toilette und ein großes Badezimmer
mit Badewanne und Waschtischen. Für die
Kinder gab es einen extra Kinderwaschtisch.

***

Wandschrank im Flur

Schuhputzschwämme und Tücher für Wanderer

große Ankleide mit Safe

Kinderwaschtisch

***

Shampoo, Seife etc. wird natürlich auch
zur Verfügung gestellt. Auch hier war
wieder eine Packung Feuchttücher dabei.

Es wurde wirklich an alles gedacht,
toll oder?

***





***

Unser Zimmer befand sich auf der unteren 
Etage, also hatten wir eine Terrasse mit
wunderschönen Ausblick auf die Berge.

***



***

Nachdem wir das Zimmer bestaunt und unsere
Sachen ausgepackt hatten, machten wir uns
auf den Weg, um das Hotel zu erkunden.

Wir gingen durch einen Flur (übrigens ist überall
alles toll ausgeschrieben), der mit zauberhafter
Wandbemalung und winzigen Details total toll
gestaltet ist. Hier wird wirklich auf jede Kleinigkeit
geachtet. Ein bisschen fühlt man sich wie in einer
Burg, tolle Beleuchtung rundet das Ganze ab.

Den ersten Halt machten wir am Theater.

***


***

Hier finden abends die verschiedenen Shows
und Vorführungen statt. Das zeige ich euch
aber später nochmal genau.

Nebenan befindet sich eine Turnhalle.

Die Kinder tobten sich direkt mal aus und
auch Andi schoss direkt ein paar Bälle aufs Tor :-)

***


***

Die da raus zu bekommen, war schon ein kleiner
Akt, aber wir wollten ja weiter.

Weiter durch den Gang kommt links das Piratenland
mit Durchgang zum Schwimmbad. Zeig ich euch auch
gleich noch. Ihr seht schon, es gibt viel zu erzählen,
aber ich möchte auch nichts vergessen, deshalb gehe
ich der Reihe nach :-)

Ein paar Schritte weiter ist der Kinder Club.

***







***



Was ich hier sehr gut fand ist, dass die Kinder einen
kleinen Chip an ihre Kleidung bekommen. Wenn nun
einer durch die Eingangstüre läuft, piept es ganz laut.
So kann niemand einfach aus dem Kinder Club raus,
ohne dass es jemand bemerkt.

Der Kinder Club ist in verschiedene Altersgruppen
aufgeteilt. Der Minimann und das Elfenkind waren
in dem Kinder Club von 3 - 6 Jahren. Für den 
Minimann mussten wir unterschreiben, dass er auf
eigene Verantwortung dort bleibt, denn er ist ja
noch keine 3 Jahre alt. Für die jüngeren Kinder 
gibt es den Baby Club von 0 - 3 Jahren. Da wir
aber beide der Meinung waren, dass der Minimann
dort nicht mehr reinpasst, haben wir in zusammen
mit dem Elfenkind in den Kinder Club gelassen.

Der Kinder Club hat jeden Tag ein volles Programm.

Das Tagesprogramm liegt jeden Morgen im
Restaurant am Essplatz.

Hier mal ein Beispiel:

***



***

Für die größeren Kinder ist auch immer toll
gesorgt und sie unternehmen sogar Ausflüge
zusammen, bemalen Kissen, T-shirts und und und.

Das Tagesprogramm liegt ja jeden Morgen
am Essplatz (man kriegt übrigens einen festen
Tisch zugewiesen). Dort kann man sich dann auch
für abends sein 5-Gang-Menü aussuchen und
ankreuzen. Gar nicht so einfach, sag ich euch :-)

***

Der Aufenthalt im Leading Family Hotel & Resort
Alpenrose beinhaltet ein Ultra All-inclusive, das
bedeutet; Frühstück, Mittag, Kuchen & Snacks,
5-Gang-Abendmenü, alle alkoholfreien Getränke,
Kaffee, Tee und vieles mehr ist kostenlos. Hier
könnt ihr alles sehen, was das beinhaltet. 

Hier mal ein paar Eindrücke 
von unserem Abendessen...

***



Hier steht jeden Tag etwas anderes, zum selbst abschneiden
















***

Für die Kinder gibt es ein Kinderbuffet,
das öffnet auch schon ein bisschen früher.

Wir sind dann zuerst mit den Kinder zum
Buffet gegangen und haben sie danach
in den Kinder Club gebracht, so konnten
wir auch mal ein Abendessen alleine
genießen <3

***

Natürlich geht auch der Kinder Club mit
den Kindern essen, wenn man das möchte.

Gegessen wird dann im Kinderrestaurant
im Ritterzimmer, niedlich oder?

***







***

Das Restaurant ist total kinderfreundlich,
auf den Tischen liegen Malbücher, Stifte
Lätzchen und kleine Pixibücher.

***



***

Es gibt extra Kindergeschirr, Besteck
und Becher aus Plastik, damit nichts
zu Bruch geht.

Für die ganz Kleinen gibt es eine Babybar,
hier kann man sich Hipp Babygläschen, Tee,
Müsli etc. nehmen. Ganz ganz toll finde ich,
dass die Köche im Restaurant auch frisch
für die Kleinen kochen. Einfach dem Koch
Bescheid sagen und er kocht einen Babybrei.

***




***

Das Gleiche gilt für Veganer oder Allergiker,
einfach dem Personal oder Koch Bescheid
geben und er kreirt etwas Tolles.

Im Restaurant war es auch überhaupt nicht laut, 
mag man ja denken bei einem Kinderhotel, aber genau
das Gegenteil war der Fall. Die Geräusche
waren absolut nicht störend. Klar schreit mal
hier und da ein Kind, aber das merkt man
eigentlich kaum.

Hier ein paar Bilder vom Frühstücksbuffet...

***







***

Auch hier muss ich wieder loben, man kann sich
am Frühstücksbuffet gleich ein Lunchpaket für
den Tag einpacken. Dafür liegen Plastiktaschen,
Trinkpäckchen und Wasser parat. Man kann sich
am Buffet dann Brötchen einpacken, wenn man
zum Beispiel einen Tagesausflug geplant hat.

***



***

Wir konnten uns 24 Stunden am Tag an 
dem Getränkebrunnen bedienen. Hier gibt
es alkoholfreie Getränke und Kaffee/Tee.

***






***

Wir gingen in das Piratenland zum Planschen.

Von dort aus kommt man durch einen kleinen 
Gang ins "normale" Schwimmbad. Wir sind dann
gleich mal von Drinnen nach Draußen geschwommen,
das Poolbecken draußen ist beheizt und bietet
einen herrlichen Ausblick. Ganz mutige können
dann auch schnell in den Whirlpool rüber laufen.
Im Winter wohl eher nicht so prickelnd *lach*

***





***

Eigentlich wollten wir noch in den Wellnessbereich,
aber leider war kein Termin mehr frei. Am besten
schon von zuhause aus einen Termin vereinbaren.

***



***

Für Ski begeisterte bietet das Hotel auch eine
ganze Menge. Das Gesamtangebot für Skifahrer
könnt ihr euch hier gerne mal anschauen.

Am Sonntagabend gab es Begrüßungscocktails
und eine Begrüßungsshow im Theater. Der
Hoteldirektor stellte alle vor und gab interessante
Tipps für den Aufenthalt.

***






***

Abends fielen wir total k.o. ins Bett. Es sind
wirklich viele Eindrücke, die man verarbeiten
muss. Außerdem wollten wir am nächsten Tag
ja auch wieder fit sein :-)

***

Für Montag Morgen haben wir uns einen 
BMW ausgeliehen. Das Hotel arbeitet
in Kooperation mit BMW und stellt jeden
Monat einen neuen Wagen für Probefahrten
zur Verfügung. Zusammen mit Andi und 450 PS
fuhren wir durch die tolle Landschaft. Die Kinder
spielten währenddessen im Kinder Club.

***



***

Ihr seht schon, es gibt so viel zu berichten,
wir haben in den zwei Tagen so viel erlebt,
das ist wirklich der Wahnsinn und unglaublich.

Ich bin übrigens jetzt Schi Wasser Fan, kennt 
ihr das? Ich kannte das nicht und habe vorher
auch noch nie etwas davon gehört. Das ist
wohl Himbeersirup mit Limette. Mhmm :-)

***



***

Am letzten Abend besuchten wir dann noch
die Show vom Zauberclown Mimo. Der Minimann
durfte einen Teller jonglieren und das Elfenkind
war eine Zauberhelferin und zauberte Punkte
auf eine Karte. Zum Abschluss gab es für jedes
Kind noch einen witzigen Ballon.

***




***

Ein herrlicher Abschluss für einen rundum 
gelungen Kurzurlaub. Zum Abschied bekamen
wir noch für die Kinder ein Puzzle, ein paar
Landjäger und ein selbstgemachtes Brot.


Unser Fazit: Wir kommen auf jeden Fall wieder!

Habt ihr noch Fragen?

Ich habe versucht so ausführlich wie möglich
über unseren Besuch zu berichten.

Wir haben uns lange unterhalten und ausgetauscht,
doch weder mir noch Andi ist bisher ein Nachteil
aufgefallen. Wir finden einfach nichts, was gestört
hat. Es war wirklich der perfekte Kurzurlaub!

Es ist zwar nicht ganz günstig, aber es lohnt
sich auf jeden Fall. Preis-Leistung-Verhältnis 
stimmt absolut, denn wo sonst können Kinder
und Eltern gleichzeitig entspannen und neue
Kraft tanken?

Hier könnt ihr euch die Seite vom Leading
Family Hotel & Resort Alpenrose nochmal
in Ruhe anschauen. Bei Holidaycheck gibt
es für das Hotel sogar 99 % Weiterempfehlung!

Eure Nina
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...