Freitag, 30. Januar 2015

Basteln mit "Foam Clay" Modeliermasse

Guten Abend ihr Lieben,

vor einiger Zeit hab ich beim Durchstöbern einiger Seiten
eine ganz tolle Sache entdeckt, nämlich "Foam Clay".

Kennt ihr das? Ich kannte das bisher (leider) noch nicht, aber nun bin ich glücklich, dass wir es endlich mal ausprobiert haben.

***



***

Foam Clay ist eine Modeliermasse, 
die aus Kleber und kleinen Perlen besteht.

Die Masse ist selbsthärtend und je nach Größe und
Dicke der modellierten Teile dauert die 
Trockenzeit zwischen 1 - 3 Tage.

***

***

Mit Foam Clay kann man verschiedene 
Oberflächen bedecken oder einfach 
irgendetwas daraus modellieren.

Da wir es erstmal ausprobieren wollten, 
haben wir erstmal nur so geknetet und geformt.

Der Geruch ist etwas streng und von der Konsistenz 
her fühlt es sich ein bisschen wie Knete an.

Die Masse muss auch erstmal gut durchgeknetet werden,
damit sich der abgesetzte Kleber gut verteilt.

***



***

Die Farben sind untereinander mischbar und können
bei Bedarf auch mit Glitter gemischt werden.

Wir hatten 6 metallic Farben, darum 
haben wir den Glitter weggelassen.

Die Masse hat ein bisschen abgefärbt. Zwar nicht
die Farbe an sich, ich denke, dass war eher dieses
"metallic", unsere Hände haben geschimmert. Das
ging aber bei einem mal Hände waschen gut ab.

***


***

Hier haben wir die Farben mal gemischt

***


***

Ich habe dann zufällig noch eine Holz Herzdose gefunden,
diese musste dann natürlich auch noch schnell mit dem
Foam Clay überzogen werden.

Das ging wirklich schnell und einfach und mit dem
mitgelieferten Messerchen klappte das echt gut.

***




***

Die getrocknete Masse kann man übrigens auch mit 
einer Schere oder einem Ausstanzer bearbeiten.

Find ich total genial und werden wir sicher 
noch das ein oder andere mal ausprobieren.

***

Zu Ostern werden wir dann ein paar Ostereier 
aus Styropor damit bekleben. 
Da freue ich mich jetzt schon drauf.

Oder auch kleine Herzchen zum Valentinstag, 
mal sehen, ob wir das noch hinkriegen.

***

Unsere fertige Kiste sah dann übrigens so aus:

***


***

Ich bin auf jeden Fall total glücklich, dass ich 
diese tolle Modelliermasse entdeckt habe 
und hier an euch weiterempfehlen kann.

Probiert es mal aus, es macht echt Spaß!

Die Foam Clay Döschen habe ich übrigens 
bei Amazon bestellt. (klick hier)

***

Noch ein kleiner Hinweis: die Fotos sind momentan
nicht so toll, das liegt an der Kamera. Ich muss mal
unbedingt eine neue besorgen ;-) ich kann mich
nur noch nicht entscheiden.

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende

Euer Nina

Montag, 26. Januar 2015

Teller, Tassen, Gläser... Ich liebe Kindergeschirr!

Vor einiger Zeit habe ich euch ja gesagt, 
dass noch ein seperater Post über Kindergeschirr folgt.

Und hier ist er nun :-)

Da ich vor kurzem alle unsere Schränke 
ausgeräumt habe, habe ich gleich ein paar Bilder 
von unseren Lieblingsteilen gemacht.

***


***

Teller und Becher kann man ja mit Kindern sowieso nie genug haben, vor allem wenn dann auch mal Besucherkinder da sind.

Dafür haben wir die Teller und Becher vom schwedischen Möbelhaus. Ich glaube, die hat jeder zuhause ;-)

Für uns auch im Sommer im Garten nicht 
wegzudenken, da die Teile wirklich sehr robust 
sind und auch mal öfter runterfallen dürfen.

***


***

Für unterwegs haben wir die Isybe Flaschen 
(den ausführlichen Testbericht dazu gibt es hier)

Wir sind immer noch sehr zufrieden 
mit den Flaschen und benutzen sie fast täglich.

***


***

Vor ein paar Tagen zogen diese niedlichen 
Becher bei uns ein, kennt ihr die noch?

Schüttelglitzerbecher von Disney
Auch sehr stabil und natürlich so schön 
anzusehen, weil sie so toll glitzern. 
Meine Zwei kriegen davon gar nicht genug,
obwohl ich etwas aufpassen muss, dass
die Becher nicht geschüttelt werden, wenn Inhalt
drin ist :-) das könnte daneben gehen.

***


***

Ein Teller mit Eiskönigin musste dann 
auch noch schnell in den Warenkorb hüpfen ;-)

***


***

Die Glitzerbecher und der Teller von der Eiskönigin sind
übrigens aus dem Disney Store, da könnte ich ja immer
weiter shoppen, weil ich die Sachen selbst so liebe :-)
Und ich habe alles aus dem Sale, also 
auch noch schonend für den Geldbeutel.

***

So, dann haben wir noch die Teller von Skip-Hop,
ich finde Teller mit Unterteilungen sowieso total toll.

***


***

Da gibt es unendlich viele schöne Designs.

Nicht so schön finde ich, dass die Teller nicht in
die Spülmaschine passen. Ist zwar jetzt nicht so
tragisch, aber ich wollte es mal erwähnen (*lach*)

***

Dafür hab ich hier noch einen Teller, der sehr praktisch ist 
und auch in die Spülmaschine passt :-), außerdem darf dieser
Teller auch in die Mikrowelle. Das ist super, vor allem bei
noch etwas kleineren Kindern.

***


***

Dieser Teller ist von einem ganz bekannten Kunststoffhersteller. 

Naja, auf jeden Fall darf dieser Teller (natürlich ohne den Gummifuß) auch in die Mikrowelle. Außerdem ist noch ein 
Deckel dabei, also auch für unterwegs geeignet.

Durch den Gummifuß kann man den Teller am Tisch befestigen,
so dass die Kinder den auch nicht wegschieben können.

***

Jetzt  kommen unsere absoluten Lieblinge <3

Mila Design

***


***

Ach, ich liebe diese Teilchen, die sind einfach so
niedlich und absolut zum Verlieben <3

Wir haben kleine und große Gläser,
Kindertassen, Kinderteller, Brotdosen....


***

Die Schalen nicht zu vergessen. Die stehen bei uns
morgens und abends ganz oft für 
Cornflakes oder Grießbrei auf dem Tisch.

***


***

Es gibt übrigens gerade eine neue Kollektion und
einen neuen Katalog von Mila Design in meinem
Lieblingsshop Pebo Design (hier entlang...)

***

Ja, das sind so unsere Lieblingsteilchen auf dem 
Tisch und unterwegs.

Wie sieht es denn bei euch aus?

Habt ihr auch Lieblingsteile?

Ich wünsche euch einen guten Start 
in die neue Woche

Eure Nina

Samstag, 24. Januar 2015

selbstgemachte Toffifee

Yammi Rezepte-Samstag

Ich liebe Toffifee, ihr auch?

Wenn ja, dann habe ich heute genau das 
Richtige für euch, nämlich meine Variante für 
selbstgemachte Toffifee :-)

***

***

Wer das nicht so gerne mag, kann sich 
auch einfach Karamell Bonbons selbst machen. 

***


***

Dann legen wir mal los, aber Vorsicht: es 
besteht Suchtgefahr, weil es einfach 
so schnell und easy geht.

***

Was ihr braucht:

- 30 g Butter
- 125 g Schlagsahne
- 125 g Zucker
- 1 Pkg. Vanillezucker
- 1 TL Honig

***


***

Außerdem

- dunkle Kuvertüre
- Haselnüsse
- Nutella
- eine Cake Pop Form oder eine 
Silikonform oder eine Eiswürfelform

***


***

Anleitung:

Alle Zutaten zusammen in einen Topf geben 
und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen.

***


***

Dann auf mittlerer Hitze ca. 13 - 15 min köcheln lassen. Dabei weiter rühren bis Karamell entsteht. (Achtet darauf, dass die Masse schön goldgelb ist, wenn ihr es zu kurz erhitzt, wird es bröckelig).

***



***
Die fertige Masse füllt ihr dann langsam in eine geeignete Form (ich habe eine Cake Pop Form benutzt). Als kleiner Tipp: ich wollte klug sein und habe eine Original Toffifee Form benutzt. Diese ist sofort mit dem heißen Karamell geschmolzen! Also daher: ungeeignet ;-) Außerdem solltet ihr zwischendurch nicht probieren, das ist nämlich wirklich heiß, ich habe mir tierisch die Zunge verbrannt, aber (*lach*) selbst Schuld, wenn man nicht abwarten kann :-)

***

***

(Wer sich nur Karamell Bonbons selbst machen 
möchte, der füllt die Masse 
nun einfach in Silikonformen.)

***

Die Masse lasst ihr dann ca. 10 Minuten 
abkühlen und drückt dann eine Mulde in das Karamell.

Jetzt nehmt ihr die Haselnüsse, tunkt diese in das 
Nutella und steckt diese dann in die Mulde vom Karamell.

***



***

Nun noch einen Klecks von der dunklen 
Kuvertüre oben drauf und abkühlen lassen.

***



***

Fertig! Und nach ca. 20 - 30 Minuten verzehrbereit :-)

***



***

Viel Spaß beim Naschen!

Wir werden nun den Schnee bei uns genießen, 
denn wer weiß, wie lange das hält <3

Habt ein schönes Wochenende

Eure Nina

Donnerstag, 22. Januar 2015

Do it yourself: Lippenpflege

Hallo meine Lieben,

heute habe ich eine kleine, aber feine Do 
it yourself Idee für euch; nämlich 
selbstgemachte Lippenpflege.

Das geht ruck zuck und man weiß, welche 
Inhaltsstoffe drin sind. Die Zutaten habe ich im 
Reformhaus und in der Apotheke besorgt.

***



***

Was ihr braucht:

- 10 g Bienenwachs (gibt´s z.B. hier...)

- 10 g Kakaobutter (Reformhaus)

- 20 g Mandel- oder Jojobaöl (Apotheke)

- 10 g cremigen Honig (Supermarkt)

- kleine Tiegel oder Töpfchen zum Aufbewahren
(Apotheke oder z.B. hier...)

- evtl. Butter-Vanille-Aroma

***


***

Anleitung:

1.) Ihr bereitet alles für ein Wasserbad vor und 
schmelzt dann zuerst das Bienenwachs 
und danach die Kakaobutter.

***


***

2.) Wenn die Zutaten schön flüssig sind, 
nehmt ihr die Schüssel aus dem Wasserbad 
und mischt das Öl (ich hatte Mandelöl) und 
den Honig dazu.  Nun fleißig glatt rühren. 
Wer mag kann jetzt auch noch das Butter-Vanille-Aroma 
zufügen. Ich fand ohne das Aroma besser.

***


***

3.) Die Masse verteilt ihr dann auf die Tiegel 
oder Töpfchen und lasst sie abkühlen. 
Ich habe die Töpfchen für ca. 1 Stunde 
nach draußen gestellt.

***


***

Fertig :-)

Riecht super und durch den Honig schmeckt das Ganze auch
noch süß. Man kann natürlich auch weniger Honig nehmen, dann
ist der Geschmack nicht so intensiv.

***

Die Deckel von den Töpfchen könnt ihr natürlich 
noch beschriften oder bemalen.

Bei den kühlen Temperaturen momentan ist das genau
die richtige Pflege für trockene und rissige Lippen.

Ich habe mir jetzt das Datum der Herstellung notiert,
um dann zu sehen, wie lange die Lippenpflege haltbar ist.

Dazu kommt dann natürlich noch ein Nachtrag :-)

***

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen

Eure Nina

Montag, 19. Januar 2015

Wir bereiten uns auf Karneval vor...

Einen schönen guten Abend wünsche ich euch,

Irgendwie rennt die Zeit gerade, 
so fühl ich mich zumindest.

Weihnachten und Silvester sind nun schon eine 
Weile vorbei und wir warten jetzt 
auf die Karnevalszeit :-)

***

Um uns schon mal ein bisschen darauf einzustellen, 
waren wir heute mal in Karnevalsstimmung 
und haben die Fenster verschönert 
und ein bisschen gebastelt 

***

***

Angefangen haben wir mit selbstgemachten Luftschlangen.

Das ist ganz einfach, ihr braucht einfach 
etwas Papier, Schere und einen Tacker.

***


***

Jetzt faltet ihr das Papier abwechselnd 
und tackert es anschließend einmal in der Mitte.

***



***

Jetzt die Ecken abschneiden und fertig. 

Der Minimann fands lustig :-)

***


***

Nachmittags habe ich dann mit 
dem Elfenkind die Kinderzimmerfenster bemalt.

***





***

Dafür haben wir übrigens die Funtastics Window 
Fun von Edding benutzt (gibt´s hier...)

Ich liebe diese Stifte.....

- weil schon die ganz Kleinen damit malen können

- weil sie mit Wasser ganz einfach wieder abzuwischen sind

- weil die Farben auch aus Anziehsachen problemlos wieder raus gehen

- weil die Farben schön deckend und leuchtend sind

***


***

Wo ich gerade bei Edding bin, da gibt es auch ganz tolle Schminkstifte. Passt ja jetzt zu Karneval :-)

Auch ganz einfach anzuwenden und 
problemlos wieder abzubekommen. 

Wir hatten mal Farben, die sind überhaupt nicht abgegangen, aus dem Rot wurde bloß Gelb und ging nicht ab. Und Kindergesichter möchte man ja auch nicht so feste abschrubben...

Daher unsere Empfehlung, die Funtastics Face Fun Stifte
(gibt´s hier...).

***


***

Oder in der flüssigen Variante die 
Profi Farbpalette von Eulenspiegel (gibt´s hier...).

Die Farbe geht auch ganz einfach wieder ab 
und dabei war sogar ein kleines Heft 
mit Schritt-für-Schritt Anleitungen :-)

***


***

Habt ihr schon Kostüme für eure Kleinen?

Also das Elfenkind möchte (wie soll es anders sein) 
als Eiskönigin gehen.

Das Kostüm ist auch schon da :-)

***


***

Das zeige ich euch aber dann an Karneval nochmal angezogen :-)


Für den Minimann weiß ich noch nichts, 
vielleicht ein Dino Anzug????

Wir werden sehen :-) 

Ich wünsche euch einen tollen Wochenstart, 
wir naschen jetzt noch ein paar Berliner.

*** 


***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...