Freitag, 27. Februar 2015

Büchertipps zum Wochenende

Hallo meine Lieben,

das Wochenende steht vor Tür und deshalb habe ich 
euch heute mal ein paar Lieblingsbücher von uns 
mitgebracht und möchte diese gerne vorstellen :-)

Ich werde jetzt immer mal wieder einen Blick in eins
von unseren Bücherregalen werfen und 3-4 Bücher 
davon ausgiebig vorstellen.

Bücher bzw. Kinderbücher kann man ja nie genug haben.

***


***

Anfangen möchte ich heute mit einem der 
tollsten Bücher, die wir besitzen.

***

Der Elefantenpups
Direktor Fröhlich und das Zoo-Orchester
Heidi Leenen + Martin Bernhard


***

Dieses Buch ist wirklich genial, es geht darum, dass 
die Kinder hier die verschiedenen 
Musikinstrumente vorgestellt bekommen.

***


***

Bei dem Buch ist auch gleich eine tolle Cd dabei, passend zu den jeweiligen Abschnitten im Buch wird vom "Hexe Lilli"-Autor KNISTER vorgelesen und Musik dazu abgespielt. 
Quasi Buch und Hörbuch in Einem.
Die Titel der Cd sind an den entsprechenden Stellen 
im Text mit einer Ziffer gekennzeichnet, so dass man die Cd begleitend gut zum Buch anschauen hören kann.

***




***

Mit der klassischen Musik auf der Cd erwacht das Buch förmlich zum Leben. Verschiedene Stimmung werden mit verschiedenen Instrumenten verwirklicht und man "fühlt" alles mit.

***



***

Jedes Instrument wird ausgiebig vorgestellt und jedem Tier passend zugeordnet. So bekommen die Elefanten die Blechblasinstrumente, die Vögel Holzblasinstrumente und so weiter. 
Es wird gezeigt, dass manche Instrumente fröhliche und andere traurige Geräusche erzeugen.

***



Das Buch ist wunderschön illustriert und es macht Spaß es mit oder ohne Cd anzuschauen. (Natürlich ist mit Cd immer schöner)


***


***

Ich habe jetzt gesehen, dass es noch mehr Bände davon gibt, das wäre ja vielleicht schon mal eine Idee zu Ostern :-) 
Wir können das Buch wirklich nur weiter empfehlen. 
Da hat sogar der Minimann schon Spaß dran.

Altersempfehlung würde ich sagen so ab 3-4 Jahren geeignet.

***

Das Mitmachbuch
von Henri Tillet

***


***

Das Mitmachbuch ist auch eins unserer Lieblingsbücher.

Hier dürfen die Kinder auf jeder Seite "mitmachen".

Schüttel das Buch nach rechts, schüttel ganz feste, 
drücke auf den gelben Kreis und siehe was passiert. 
Auf jeder Seite gibt es neue lustige Sachen zu entdecken.

So wird der gelbe Punkt, wo das Kind draufdrückt 
auf der nächsten Seite einfach rot. Oder es wird auf 
einmal dunkel und die Punkte sind alle durcheinander, 
weil das Buch geschüttelt wurde.

Sehr lustig und sehr zu empfehlen!

Altersempfehlung von mir ab 2 1/2 Jahren geeignet.

***

Pusten, Trösten, Pflaster drauf
Ravensburger

***


***

Das ist so niedlich dieses Buch bzw. meine 
Kinder sind so niedlich mit diesem Buch.

Hier geht es darum, dass sich jedes Tier an 
einer anderen Stelle weh getan hat und nun das 
Kind nun schnell pusten, trösten und ein 
Pflaster drauf machen muss.

***



***

Die Pflaster sind bei dem Buch dabei, 
sind abwaschbar und halten wirklich immer noch.

Und es ist so süß, wie die Kleinen pusten und trösten ;-)

Altersempfehlung: ab 2 Jahren

***


***

Haben eure Kinder auch Lieblingsbücher, 
die ihr gerne anderen empfehlen möchtet?

Schickt mir gerne eine Nachricht an
auf der Suche nach neuen Kinderbüchern :-)

***

Jetzt wünsche ich euch erstmal ein 
schönes Wochenende mit euren Lieben!

Eure Nina

Montag, 23. Februar 2015

Foto Transfer Potch - mein neues Hobby

Einen schönen Wochenstart wünsche ich euch :-)

Ich habe heute wieder eine mega geniale 
Do it yourself Idee für euch.

Kennt ihr Foto Transfer Potch? 
Tolle Erfindung sag ich euch ;-)

***


***

Mit dem Foto Transfer Potch kann man Fotos 
und Kopien, Zeitungsauschnitte und Zeitschriftenbilder 
auf z.B. einen Keilrahmen, Holz, Metall, Keramik, 
Glas, Porzellan oder Stoff übertragen.

Auf Keramik, Glas, Porzellan und Stoff 
allerdings nur für Dekozwecke.

***

Klingt gut, oder? Fand ich auch und deshalb hab 
ich mir direkt mal (und das ziemlich günstig) 
das Komplett-Set für Einsteiger bestellt.

***




***

Hier ist direkt alles dabei, was man für den Anfang braucht:

Foto Transfer Potch
Foto Transfer Potch Überzugslack
ein Syntetikpinsel
ein Rakel
und eine Anleitung

***

Und dann konnte ich auch direkt starten. 
Ich habe mir überlegt, dass ich ein Bild vom Minimann & Elfenkind auf einen Keilrahmen übertragen möchte.

***




***

Dafür brauchte ich einen Fotoausdruck davon aus einem Laserdrucker (ganz WICHTIG, denn mit einem Tintenstrahl Drucker funktioniert das Ganze nicht, da der Druck wasserfest sein muss). Auch muss der Ausdruck auf normalem Kopierpapier sein (kein Fotopapier!). Der Ausdruck muss spiegelverkehrt sein, damit das fertig gestaltete Bild das Originalmotiv wiedergibt. Bei mir in dem Beispiel war das jetzt nicht so schlimm, dass das Bild spiegelverkehrt ist.

***

So, dann ging es los:

1.) Den Ausdruck auf einen Untergrund legen und 
mit dem Syntetikpinsel den Foto Transfer Potch auftragen. Ziemlich zügig arbeiten, damit nichts antrocknet.

***


***

2.) Sofort die bestrichene Bildseite nach unten auf den gewünschten Gegenstand platzieren und mit dem Rakel gleichmäßig und glatt andrücken. Bei einem Keilrahmen 
solltet ihr ein Buch als Untergrund drunter legen. 
WICHTIG: Als Tipp, die Kanten müssen wirklich 
fest kleben, sonst passiert euch nachher, dass ihr die Kanten mit abrubbelt (das ist mir nämlich passiert)

***

***

Kleber, der an den Ränder rausschaut mit 
einem Tuch abwischen

***


***

3.) Jetzt 10 Minuten trocken föhnen (auf höchster Stufe) oder alternativ 24 Stunden bei Raumtemperatur trocknen lassen. Abkühlen lassen! 

***


***

4.) Nach dem Abkühlen befeuchtet ihr die Papierschicht 
mit einem Tuch oder einem weichen Schwamm. 
Jetzt könnt ihr mit den Fingern die Papierschicht 
abrubbeln. Übrig bleibt dann das übertragene Bild.

***


***

Nicht zu feste rubbeln, sonst passiert das:

Macht jetzt bei uns nichts, weil ich um das Bild noch einen Rahmen machen wollte, von daher, nicht so tragisch :-)

***


***

5.) Die feinen, weißen Papierfaserrückstände verschwinden beim Überlackieren des Bildes mit dem Foto Transfer Potch Überlack. Davon gibt es übrigens auch einen Lack mit 3D Effekt ;-)

***



***

Jetzt noch trocknen lassen und Fertig! 

Dafür, dass es mein erster Versuch war, finde ich 
das Endergebnis toll :-) beim nächsten Mal
muss ich bei den Kanten auf jeden Fall vorsichtiger
sein. Aber Übung macht den Meister, oder?

***



***


Die Idee ist auf jeden Fall super und als nächstes werden 
wir mal ein Bild auf Holz ausprobieren. Ich kann es wirklich 
empfehlen und das Einsteigerset gibt es echt günstig z.B. hier.

Viel Spaß beim Ausprobieren

Eure Nina

Donnerstag, 19. Februar 2015

Erfahrungsbericht: Windeln Teil 1

Erfahrungsbericht: Windeln

***



***

Lange hat es gedauert, aber jetzt können 
wir endlich unsere Ergebnisse präsentieren.

Wir haben Windeln getestet, 
und zwar auf folgende Kategorien:

- Passform
- Geruchsbildung
- Trockenheit bzw. Saugleistung
- Beweglichkeit
- Dicke + Motiv
- Sonstiges
- Unser Fazit

Folgende Windeln waren bei dem Test dabei:

DM Babylove 

Rossmann Babydream

Lidl toujours Windelslips

Pampers Baby Dry

Aldi Süd Mamia

***

Getestet wurde jede Windel 3 Tage lang 
am Minimann (ca. 14 Kilo, Größe 98/104).

Bei den Größen gab es schon die ersten 
großen Unterschiede, aber dazu später mehr.

***

***

GANZ WICHTIG: Das sind unsere ganz persönlichen Erfahrungen, jedes Kind ist anders und daher verträgt 
auch jedes Kind jede Windel anders. Dieser Testbericht 
soll nur als Erfahrungsbericht für euch dienen.

***

DM Babylove

Passform: Hier hatten wir Größe 6 XXL, obwohl das
die größte Größe war, war die Passform nicht optimal. 
Die Gummis haben stark eingeschnitten.

***




***

Trockenheit/Saugleistung: tagsüber gut, nachts sind sie bei uns öfter ausgelaufen, vor allem in der Leistengegend. Da war
er an allen 3 Tagen bis auf den Body nass.

Geruchsbildung: morgens manchmal minimale Geruchsbildung.

Beweglichkeit: gut, obwohl er manchmal etwas 
o-beinig gelaufen ist.

Dicke + Motiv: siehe Foto

***


***

sonstiges: leider wurde der Minimann von diesen 
Windeln extrem Wund, vor allem da, wo die 
Gummis eingeschnitten haben.

Fazit: Für uns leider nicht geeignet

***

Rossmann Babydream

Passform: Hier hatten wir Größe 5 und diese passte perfekt.

***



***

Trockenheit/Saugleistung: sehr gut, kein Auslaufen, 
auch nicht über Nacht.

Geruchsbildung: so gut wie keine Geruchsbildung.

Beweglichkeit: sehr gut, keine Einschränkungen.

Dicke/Motiv: siehe Fotos

***





***

sonstiges: hat beim Trockenheitstest (kommt später) 
zwar nicht so gut abgeschnitten, 
aber wir hatten keine Probleme.

Fazit: Empfehlenswert!


***

Lidl toujours

Passform: Größe 6 Windelslip passte perfekt.

***

***

Saugkraft: gut, außer das große Geschäft, hier
jedes mal in den Leisten und am Rücken ausgelaufen.

Geruchsbildung: so gut wie keine Geruchsbildung.

Beweglichkeit: sehr gut.

Dicke + Motiv: siehe Fotos

***

***

sonstiges: ----

Fazit: Für tagsüber und Kindergarten super geeignet!

- die Windelslips wurden uns freundlicherweise von Lidl zum Testen zur Verfügung gestellt -

***

Pampers Baby Dry 

Passform: Hier hatten wir Größe 6 und diese passte perfekt.

***



***

Trockenheit/Saugleistung: sehr gut, auch über 
Nacht nicht ausgelaufen.

Geruchsbildung: so gut wie keine Geruchsbildung.

Beweglichkeit: sehr gut, er hatte keine Einschränkungen.

Dicke + Motiv: siehe Fotos

***


***

sonstiges: Die Klebelaschen reißen öfters mal ab und 
wenn der Minimann auf dem Bauch geschlafen hat, 
kam oben das Material teilweise raus (kleine Flöckchen).

Fazit: Die Pampers Baby Dry sind nach unseren 
Erfahrungen die besten Windeln für den Minimann.

***

Aldi Süd mamia

Passform: Größe 5 war etwas knapp, die Gummis
haben auch hier in den Leisten teils stark eingeschnitten.

***




***

Trockenheit/Saugleistung: gut, einmal über Nacht ausgelaufen.

Geruchsbildung: keine.

Beweglichkeit: keine Einschränkung

Dicke + Motiv: siehe Fotos

***


***

sonstiges: Leider haben hier auch die Gummis 
eingeschnitten, so dass er wund wurde.

Fazit: Wenn es Größe 6 geben würde, dann würden
wir sie wahrscheinlich weiter verwenden.

***

Zum Schluss haben wir alle Windeln dann noch 
auf Saugfähigkeit und Trockenheit getestet :-)

Und zwar haben wir dafür in jede Windel 75 ml Wasser
 reingeschüttet und 10 Minuten gewartet. Danach haben wir
mit einem Löschpapier den Trockenheitstest gemacht.

***


***

Hier das Ergebnis:

***






***

Ja, das waren also unsere persönlichen Erfahrungen.

Was mich interessieren würde:

Welche Erfahrungen habt ihr mit Windeln gemacht?

Und welche Windel benutzt ihr standardmäßig?

***

Wahrscheinlich gibt es auch bald noch 
einen zweiten Erfahrungsbericht, wir testen nämlich 
schon fleißig weiter :-) Es gibt ja wirklich 
wahnsinnig viele Windeln.


Eure Nina
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...