Montag, 30. März 2015

Unsere kunterbunte Badewelt

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich mal einen kunterbunten 
Post zu unserer Badewelt.

Der Minimann und das Elfenkind lieben baden 
(kein Wunder, das wird hier auch 
immer zum Erlebnis :-))

Wir besitzen ganz viel Badespielzeug und tolle 
Aufbewahrungen, diese möchte ich 
euch heute mal zeigen.

***


***

Los geht es mit der Yookidoo Dusche :-)

Diese hat der Minimann ja zu seinem Geburtstag 
bekommen und wir haben sie nun 
endlich mal ausprobiert.

***


***

Das Ganze funktioniert ganz einfach durch 
ein Rohr, welches das Wasser hochzieht und oben wieder rauslaufen lässt. Die Dusche ist batteriebetrieben.

***




***

An- und Ausschalten kann man die 
Dusche mit Druck auf das Gesicht.

***


***

Mit dabei sind außerdem drei verschiedene 
Aufsätze, die sich einzeln oder 
zusammen bespielen lassen. Aufbewahren 
lassen sich diese in dem Ring an der Dusche.

Der Minimann liebt diese Dusche :-)

***


***

Da ich nach solchen Posts immer wieder gefragt
werden, wo wir die Sachen her haben, verlinke
ich diese mal sofort mit dabei.

Die Yookidoo Dusche gibt es z.B. hier.

***

Außerdem gab es zum Geburtstag Malseife
und einen Zauberberg von Tinti.

***



***

Den Zauberberg haben wir bisher nicht 
ausprobiert, aber ich kann euch schon
mal verraten, wie dieser funktioniert.

Der Zauberberg wird mit der Farbe zusammen
unter Wasser gestellt und dann kommt die Farbe
wie Lava oben raus. Zwei Farben sind in diesem
Set dabei :-)

***

Die Malseife von Tinti haben wir natürlich
direkt ausprobiert und die Kinder hatten
riesen Spaß dabei. Malseife kannten wir
schon vorher und hatten auch schon öfters
mal welche. Die Farben gehen auch nach
dem Baden wieder super ab und hinterlassen
keine Rückstände, weder an den Kindern noch
an den Fliesen oder in der Badewanne :-)

***





***

Das Piratenschiff haben wir vor Weihnachten
bei Tchibo bestellt (das hat nämlich der 
"Weihnachtsmann" gebracht ;-))

***

***

Unsere Badematten sind übrigens von Escabbo,
die haben wirklich tolles Zubehör zum Baden.

Diese gibt es hier und hier.

Mittlerweile gibt es auch eine echt schöne Jungs-Variante
mit Autos, schaut mal hier. Leider erst jetzt ;-(

***



***

Mit dabei sind auch drei lustige Spritztiere.

Diese kann man aber auch einzeln kaufen, siehe hier.

Der große Kugelfisch ist hier auch ganz beliebt.

***

***

Wir haben diese Sachen mal ganz 
günstig in der Windelbar geshoppt.

***

Außerdem haben wir noch das Thermometer von Escabbo.

Das zeigt digital die Wassertemperatur an. Auf der Rückseite
kann man einstellen, ab welcher Temperatur das Thermometer
rot blinken soll, dann weiß man, dass das Wasser zu heiß ist.

Man kann auf Grad oder Fahrenheit einstellen.

Find ich gut und außerdem sieht es lustig aus :-)

***


***

Nicht wundern, das Bild hab ich am Anfang 
gemacht, natürlich haben meine Kinder 
nicht bei 34 Grad gebadet :-)

***



***

So, das war es schon fast. Natürlich braucht
man noch, wenn man so viel Badespielzeug 
besitzt eine geeignete Aufbewahrung dafür :-)

Wir haben uns damals für diese hier entschieden.

***



***

In dem Pelikan kann man super alle Sachen aufbewahren. 

Der wird ganz leicht am Badewannenrand 
befestigt und lässt sich auch individuell 
an die Größe anpassen.

Man kann den Pelikan auch in die Badewanne 
reinhängen, dann können sich die 
Kinder selbst die Sachen rausnehmen.

Das machen wir nicht, weil der sonst auch 
noch trocknen müsste und das ist mir dann 
doch zu viel Aufwand. Wir holen lieber
vorher alles raus, was sie haben wollen :-)

***

Das war unsere kunterbunte Badewelt :-)

Ich habe noch ein zwei Sachen im Auge, 
die (ich) bzw. die Kinder ;-) gerne haben
möchte, aber alles zu seiner Zeit.

***

Das Angelnetz gab es vor einiger Zeit 
bei Rossmann, musste natürlich auch
gleich mit :-)

***



***

Ich wünsche euch einen tollen Start in eine
kurze Osterwoche :-)

Eure Nina

Samstag, 28. März 2015

Rezept: Pudding-Streusel-Wölkchen

Huhu und einen schönen Samstag :-)

Heute ist es mal wieder an der Zeit für 
einen Yammi Rezepte Samstag.

Diesmal: Pudding-Streusel-Wölkchen

***


***

Was ihr braucht:

- 375g Mehl
- 45g zerlassene Butter
- 2 EL Zucker
- 2 Pkg. Vanillezucker
- 1 Ei
- 150ml lauwarme Milch
- eine Prise Salz
- 1/2 Würfel Hefe

für die Streusel:

- 100g Mehl
- 60g Zucker
- 60g Butter

***



***

Anleitung:

1.) Für den Teig gebt ihr alle Zutaten bis
auf die zerlassene Butter in eine große 
Schüssel und knetet den Teig gut durch.

2.) Dann gebt ihr die zerlassene Butter dazu
und knetet nochmal alles per Hand schön 
durch, damit ein geschmeidiger Teig entsteht.

***


***

3.) Der Teig muss jetzt ca. 45min abgedeckt
an einen warmen Ort, damit er aufgeht.

***

***

4.) In der Zeit könnt ihr schon mal den Vanillepudding
nach Anleitung herstellen. Nehmt dafür anstatt
500ml einfach 400ml, damit er etwas fester wird.

***


***

5.) Lasst den Pudding abkühlen und stellt in 
der Zeit die Streusel her. Dafür alle Zutaten
zusammen mischen und gut durchkneten. Ich 
mache die Streusel immer mit der Hand, das geht
schneller und einfacher.

***


***

6.) Wenn der Teig aufgegangen ist, formt ihr ca.
8 - 10  kleine Bälle daraus. Legt diese auf ein Blech
mit Backpapier und die drückt sie etwas flach.

***


***

7.) Jetzt bepinselt ihr die Stücke mit etwas Milch
und gebt die Streusel drauf.

***


***

8.) Die Stücke müssen dann nochmal 
ca. 15 Minuten gehen.


9.) Anschließend werden sie bei 160 Grad Umluft
(170 Grad Ober- und Unterhitze) für ca. 20 - 25
Minuten gebacken.

***



***

10.) Lasst die Stücke danach etwas abkühlen. Wenn
es soweit ist, schneidet ihr "den Deckel" auf und bestreicht
das Unterteil mit etwas Vanillepudding. Danach kommt
der Deckel darauf.

***


***

Fertig :-)

***





***

Ihr könnt die Teilchen auch mit Sahne, Früchten
oder Paradiescreme bestreichen. Ich mag Pudding
am liebsten :-)

Wünsche euch einen schönes Wochenende

Und viel Spaß beim Nachbacken und Verzehren

Die sind wirklich köstlich *lach*

Bis bald

Eure Nina

Donnerstag, 26. März 2015

Unsere Osterbasteleien

Ostern rückt näher und nächste 
Woche ist es schon soweit.

Wir sind diesmal spät dran, haben es 
aber gestern dann endlich mal
geschafft wieder mal zu basteln :-)

Die Ergebnisse und Anleitungen möchte 
ich nun mit euch teilen.

Geschmückt haben wir natürlich auch und dabei unsere
Filzkörbchen vom letzten Jahr wieder gefunden.

Sind die nicht niedlich ;-)

***




***

Angefangen haben wir mit ganz simplen
Tischkärtchen für unser Osterfrühstück.

Dafür braucht ihr:

- weißes Tonpapier
- gelbes Tonpapier
- Schere und Kleber
- Buntstifte

***


***

Das geht wirklich total schnell und einfach
und die Kinder können dabei super helfen.

Anleitung:

1.) Zuerst schneidet ihr Eier aus dem
weißen Tonpapier aus (ich hab das 
so nach Gefühl gemacht, ohne Vorlage)

2.) Aus dem gelben Tonpapier schneidet
ihr etwas kleinere Eier aus, die können
auch unten eckig sein, die werden ja
später aufgeklebt.

***


***

3.) Nun schneidet ihr eine Zick-Zack Linie in die Eier

***


***

4.) Auf die Rückseite klebt ihr jetzt das gelbe kleine Ei

***



***

5.) Jetzt noch beschriften und bemalen und fertig :-)

***


***

Ich mag ja total gerne so Mini-Bastelideen, 
die schnell gehen und toll aussehen :-)

***

Als nächstes haben wir mit der Wolkenknete 
Eier verziert (die Wolkenknete
gibt es momentan bei Tchibo und ist so 
ähnlich wie Foam Clay (klebt aber etwas mehr))

***








***

Während dem Basteln malte das Elfenkind dann
zwischendurch noch einen Osterhasen und Mama
war ganz stolz *lach*

***



***

In der Zwischenzeit hat der Minimann
Eier mit Wasserfarbe bemalt ;-)

***



***

Dann haben wir noch Osterkörbchen
aus Papptellern gebastelt.

Ihr braucht:

- drei Pappteller
- Schere
- Tacker
- Buntstifte

Anleitung:

1.) Zuerst legt ihr einen Pappteller
verkehrt herum unten auf den anderen 
Pappteller und zeichnet die Form nach.

***



***

2.) Das wird dann ausgeschnitten und 
auf den anderen Pappteller getackert.

***



***

3.) Aus dem dritten Pappteller schneidet ihr 
nun Ohren aus und tackert diese 
ebenfalls an den ersten Pappteller.

4.) Ich hab dann aus der Mitte einfach noch ein
gerades Stück abgeschnitten und als Henkel an 
das Körbchen getackert.

***



***

Fertig, jetzt noch anmalen und schon 
habt ihr ein niedliches kleines Osterkörbchen, 
welches man ganz einfach hinten befüllen kann.

***



***

Das wars dann auch schon wieder :-)

Für längere Bastelaktionen sind der 
Minimann und das Elfenkind
einfach noch zu klein, irgendwann lässt 
die Konzentration nach.

Daher, wenn ihr auch so schnelle Bastelideen 
habt, immer her damit.

Wünsche euch einen super Donnerstag

Eure Nina
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...