Donnerstag, 28. Mai 2015

Outdoor Spielzeug: Big Power Worker

-Anzeige-

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch mal wieder ein paar Outdoor 
Spielzeuge vorstellen, ich möchte heute über die 
Powerworker von Big berichten.

***
Bildquelle: Big


***

Den Bagger von den Big Powerworkern besitzen wir 
bereits seit letztem Jahr und der kommt hier immer 
wieder zum Einsatz. Der Servicetruck und der Pick-up 
kamen nun  neu dazu und wurden gleich vom 
Minimann in Beschlag genommen. Die sind übrigens
ganz neu in der Powerworker-Reihe.

***



***

Die Powerworker sind ideal für kleine Kinderhände,
die Größe ist wirklich perfekt, um auch schon
von den ganz Kleinen bespielt zu werden. Die 
Softreifen, mit denen jedes Fahrzeug ausgestattet ist,
lassen diese total einfach schieben und lenken. 

Es gibt ja manchmal so Fahrzeuge, die einen Höllenlärm
verursachen, wenn man sie schiebt. Das ist bei den Power
workern nicht der Fall. Die sind wirklich ganz leise und
lassen sich so auch prima zum Drinne spielen benutzen.

Die machen auch keine Abdrücke auf dem Fußboden,
das hatten wir nämlich auch schon mal ;-)
Auf jeden Fall ist der Minimann ganz vernarrt in die
neuen Fahrzeuge und setzt sich auch unheimlich gerne
darauf und flitzt damit durch den Garten. Die halten schon 
ordentlich was aus. Man merkt sofort, dass es richtig
gute und stabile Qualität ist. 

***









*** 

Der Servicetruck und der Pick-up sind nun
neu dazugekommen, wie unter anderem auch
ein Container-Truck und die Mini Powerworker.
Die komplette Übersicht, der Fahrzeuge findet ihr hier.

Der Service-Truck hat vorne ein großes 
höhenverstellbares Räumschild, womit Sand,
Steine oder andere Dinge, die gerade im Weg sind, wie
z.B. die große Schwester :-) weg geschoben werden können.

***



Die orange Klappe hinten kann man übrigens auch öffnen und Dinge einladen


***

Die Größe ist einfach toll und wie man 
sieht, sitzt der Minimann auch hier gerne drauf.

***



***

Und wenn man dann total k.o. vom vielen Spielen ist,
 kann man anscheinend auch ganz gut darauf eine
Pause machen und ein Eis essen.

Noch mehr Informationen und Daten zum 
Service-Truck bekommt ihr hier.

***


***

Der Pick-up kommt sogar mit Zubehör
bei euch an. Mit dazu gehören eine Schaufel,
ein Benzinkanister und zwei überfahrbare Sandbleche.

***




***

Die hintere Ladeklappe kann hier auch
geöffnet werden, man muss ja schließlich
auch be- und entladen. Und wenn der Pick-up
mal im Sand feststeckt, kann man ihn mit den
zwei befahrbaren Sandblechen wieder befreien.

Den Pick-up findet ihr hier.

***






***

Alle Fahrzeuge lassen sich übrigens
problemlos unter Wasser abwaschen, falls sie
mal voll mit Sand oder anderem Dreck sind.

Und was noch ganz wichtig ist: Die Big Powerworker
werden aus hochwertigen Kunststoffmaterialen in 
Deutschland gefertigt und vom TÜV gemäß strengen
Richtlinien für geprüfte Sicherheit (GS) getestet.

Die Powerworker sind für Kinder ab 2 Jahren empfohlen,
ich denke aber, dass auch schon kleinere Kinder damit
ihre Freude hätten, bei den Kleinteilen wie Schaufel und co.
muss man dann natürlich aufpassen. Aber das macht man
ja sowieso immer :-)


***



***

Das Elfenkind spielt übrigens auch gerne damit,
am liebsten mit dem Pick-up. Da werden dann ihre
Püppchen reingesetzt und dürfen auch mal fahren.

Die Powerworker sind also auch für Mädchen 
geeignet. Ich finde es immer wieder lustig, wie
gleiches Spielzeug von beiden Kindern 
anders bespielt wird :-) Ich beobachte das zu gern.

***

Wie gefallen euch die Powerworker?

Kennt ihr die schon oder habt ihr auch welche?

Ich wünsche euch einen schönen Mittwoch

Eure Nina

- der Servicetruck und der Pick-up wurden uns freundlicherweise von Big zur Verfügung gestellt -

Mittwoch, 27. Mai 2015

Baby- und Kinderpflegeprodukte

Hallo ihr Lieben,

wir haben in letzter Zeit ganz viele Baby- bzw. Kinderpflegeprodukte getestet und von unseren 
Erfahrungen möchte ich heute erzählen.

***


***

Vorneweg: Jedes Baby, jedes Kind ist anders und verträgt Pflegeprodukte anders. Genauso wie bei den Windeln. Das Elfenkind verträgt Pflegeprodukte anders als der 
Minimann und so wird es bei jedem Kind sein. 

Ich erzähle hier ausschließlich von UNSEREN Erfahrungen.

Ausprobiert haben wir:

Hipp Babysanft Duschcreme
Hipp Babysanft Milk Lotion
Hipp Babysanft Pflegecreme
Hipp Seifenblasenpustebad

***


***

Bübchen Waschgel Sensitiv
Bübchen Babyöl
Bübchen Puder
Bübchen Bad
Bübchen Wundschutzcreme
Bübchen Aloe Vera Softlotion

***





***

Penaten Wundschutzcreme
Penaten Cremebad
Penaten Pflegecreme

***


***

Weleda Calendula Wundschutzcreme

Weleda Calendula Babyöl

***

Angefangen habe ich damals beim Elfenkind mit 
Hipp Babysanft Produkten. War auch eigentlich 
ganz zufrieden, aber der Geruch ist irgendwie nicht 
so meins. Beim ersten Kind probiert man ja auch 
gerne mal hier und da neues aus. 

***

Das ist ja genau wie mit den Feuchttüchern, der 
eine mag den Geruch nicht, der andere den nicht. 
Manche Tücher sind zu nass, manche zu trocken. 
Da muss dann selbst raus finden, welche am 
besten für das Kind sind.

Feuchttücher nehmen wir übrigens total gerne 
die von Lidl, ich finde die riechen so toll :-) aber das 
wechselt auch. Wir nehmen auch gerne mal Pampers, 
Penaten, Aldi, Babylove oder Hipp. Da wo wir gerade 
unterwegs sind, nehmen wir die dann meistens mit.

***

Aber zurück zum eigentlichen Thema, den Pflegeprodukten. 

Die Hipp Babysanft Produkte sind alle mit natürlichem Bio-Mandelöl, wie gesagt der Geruch ist nicht so meins, aber 
allgemein sind die Produkte schon sehr gut. Die besondere Hautverträglichkeit ist dermatologisch bestätigt. 

Die Pflegecreme ist nicht zu flüssig und lässt sich gut 
verteilen, auch zieht sie schnell ein. Sie ist ohne Mineralöl entwickelt, um Allergie-Risiken zu vermeiden. Auch ist sie ohne ätherische Öle, ohne Parabene, ohne tierische Rohstoffe 
und ohne allergieverdächtige Rohstoffe. 

Die Duschcreme hat auch eine schöne Konsistenz und lässt sich gut verteilen. Milde Waschsubstanzen reinigen besonders schonend. Die Duschcreme ist auch für Erwachsene mit trockener oder sensibler Haut geeignet.

Die Milk Lotion ist total toll, die Konsistenz ist nicht zu dünn und nicht zu dickflüssig, zieht wirklich schnell ein und ist sehr ergiebig.  Meiner Meinung nach hinterlässt sie auch keinen Fettfilm.

Die Babysanft Produkte sind auch zur Pflege von 
zu Neurodermitis neigender Haut geeignet. 

Das Seifenblasenpustebad ist auch sehr schön. Es macht wirklich schöne Seifenblasen und die Kinder sind begeistert. Die Konsistenz
ist viel dickflüssiger als normale Seifenblasen. Fast schon wie eine Art Gel. Dafür aber auch sehr langlebig :-)

***


***

Zum Baden nehmen wir gerne das Bübchen Bad.

Das Bübchen Bad ist einfach ein Klassiker. Toller Geruch, pflegende Wirkung und keinen Ausschlag. Unser Favorit!

Ins Badewasser mache ich übrigens auch immer 
einen Schuss Bübchen Babyöl rein. 

***

***

Den Bübchen Puder hab ich jetzt noch nicht so wirklich gebraucht. Benutzt ihr Puder? Ich wüsste jetzt nicht mal genau wofür. Ich weiß nur, dass man das früher gemacht, aber mittlerweile ja eigentlich nicht mehr. Ich hab ihn trotzdem, mal sehen wofür er noch zum Einsatz kommt :-)

Zum Waschen in der Babywanne nutzen wir momentan 
das Bübchen Sensitiv Shampoo & Shower für den Minimann.
Wir nutzen es allerdings nur zum Waschen, nicht für die Haare.

Das Sensitiv Shampoo & Shower ist auch für Neurodermitiker geeignet, frei von allergieverdächtigen Duftstoffen, ohne Paraffine, ohne Farbstoffe, seifenfrei und ph-neutral. Mit dem klassischen
Bübchen-Geruch von uns zu empfehlen.

Zum Haare waschen nehmen wir das leichte Shampoo 
von Babylove (DM) und sind damit von Anfang an sehr
zufrieden. Da steht es zwar nicht drauf, aber hier ist
die Kämmbarkeit fast am allerbesten!

***

Unser weiterer absoluter Favorit ist die Weleda Calendula Wundschutzcreme! Die hält wirklich, was sie 
verspricht. Auch mit mega rotem Popo hilft und 
pflegt sie ganz schnell. Die empfehle ich auch immer 
wieder gerne weiter. Genau wie das Weleda Calendula 
Babyöl, die zwei Dinge sollten auf keinem Wickeltisch 
fehlen. Da die Wirkung mich absolut überzeugt hat, gebe 
ich auch gerne mal etwas mehr dafür aus.

***

Was die Pflegeprodukte betrifft ist das Elfenkind 
sicher etwas empfindlicher als der Minimann. Sie 
bekommt zum Beispiel von Malseife direkt roten Ausschlag 
(außer bei der Malseife von Tinti). Auch von Badezusätzen bekommt sie sofort Juckerei und Ausschlag. Deshalb 
bleiben wir auch bei dem Badezusatz seit Jahren nun 
Bübchen und Penaten treu. Was anderes möchte ich 
gar nicht ausprobieren, da wir hiermit wirklich sehr 
zufrieden sind. Alle Produkte, die wir getestet haben,
kann ich eigentlich weiterempfehlen, mal mehr, mal
weniger. Aber bei keinem Produkt ist uns jetzt groß
etwas Negatives aufgefallen. Wie gesagt, dass man auch
jeder für sich selbst raus finden.

***

Der Minimann ist unempfindlicher, er verträgt eigentlich 
alles ganz gut. Was er aber gar nicht so gerne mag ist zu 
dickflüssige Pflegecreme. Hier bevorzugen wir die 
Bübchen Milk, die lässt sich besser verteilen als die 
Lotion. Aber wie gesagt, dass sind unsere Erfahrungen.

***

Mich würde aber sehr interessieren, 
was ihr so für Pflegeprodukte nutzt?

Gibt es ein Produkt, was ihr gerne weiterempfehlt?

Oder auch überhaupt nicht empfehlen könnt?

Ich freue mich auf eure Nachrichten oder Kommentare

Eure Nina

- die Hipp Babysanft Produkte wurden uns freundlicherweise 
von Hipp zum Testen zur Verfügung gestellt -

Dienstag, 26. Mai 2015

Produktvorstellung: First Biker - die Kinderwarnweste mit Lernfunktion

- Anzeige -
Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, ihr hattet ein tolles langes Pfingstwochenende.

Ich möchte euch heute die Kinderwarnweste 
mit Lernfunktion von First Biker vorstellen.

***







***

Erstmal möchte ich euch erklären, warum die
Kinderwarnweste von First Biker so besonders ist.

Es handelt sich um Deutschlands erste TÜV geprüfte
Kinderwarnweste mit Lernfunktion. Die Kinderwarnweste
verfügt über einen Spezialgriff im Rückenbereicht, welcher
es möglich macht, das Kind vor einem Sturz zu bewahren.

***


***

Ich finde die Idee und Umsetzung einfach genial.

Wir durften die Kinderwarnweste ausprobieren und sind
von dem Ergebnis einfach nur begeistert. Wir haben wirklich
vom Laufrad, über Inliner, Klettergerüst etc. alles mal durchprobiert und sind wirklich beeindruckt. Wir konnten
mit der Kinderwarnweste einige Stürze vermeiden.

***


***

Der Minimann durfte zuerst mal ran. Die Kinderwarnweste
gibt es in zwei verschiedenen Farben (leuchtend grün und 
leuchtend pink). Wir haben uns für grün entschieden, damit
die Kinderwarnweste für beide Kinder tragbar ist. 

***
Bildquelle: First Biker

***

Die Weste bietet einen sicheren, flexiblen Schutz für Kinder von 1 Jahr bis ca. 5 Jahre. Der TÜV Rheinland hat ein Gewicht bis 
ca. 25 Kilo geprüft und zertifiziert. Das Elfenkind liegt 
momentan bei ca. 17 Kilo, der Minimann bei 14 Kilo.

***



***

Die Weste wird also ganz normal angezogen und dann
mit sechs Klettverschlüssen verschlossen.

***





***

Für uns sehr rückenschonend und für das Kind ein
Stück Sicherheit kann man nun also jederzeit mit
Griff das Kind festhalten, um Stürze zu vermeiden.

***



Auf dem Bild wäre der Minimann gestürzt, wenn er die Weste nicht getragen hätte



***

An der Straße finde ich die Weste super praktisch,
weil der Minimann noch nicht versteht, dass man da
stehen bleiben muss und gucken muss, ob Autos 
kommen. Dafür ist er noch zu klein. Aber mit dem Griff
kann man ihn dann festhalten und erstmal gucken, ob
alles sicher ist.

***




***

Die Kinderwarnweste ist von der Qualität her
wirklich sehr hochwertig. Die Farben sind farbecht, wetterbeständig,wasserabweisend und beinhaltet keine gesundheitsschädlichen Stoffe, auch das wurde von TÜV zertifiziert. Außerdem bietet die Weste durch die perfekte
Rundumsichtbarkeit durch 3M (tm) - Scotchlite (tm) 
Reflektoren und neusten Hi-Visibilityfarben im Dunklen
oder bei trübem Wetter. Auf dem Foto könnt ihr die 
Reflektion ganz gut erkennen. 

***



***

Wir haben dann einen kurzen Zwischenstopp
auf dem Spielplatz gemacht und auch da kam
die Warnweste zum Einsatz.

***





***

Ganz toll auch, wenn die Kinder Fahrrad fahren
lernen. Das Elfenkind kann ja bereits Fahrrad fahren,
aber beim Minimann wird die Weste dann sicherlich auch
wieder zum Einsatz kommen. Ich hab hier noch ein tolles
Video für euch, schaut es euch mal an.

***


***

Momentan bei uns total in, ist das Inliner fahren. Auch
hier haben wir die Kinderwarnweste ausprobiert 
und der Minimann fühlte sich ein Stück weit sicherer.

***





***

Aber nicht nur Laufrad, Fahrrad, Inliner und Spielplatz,
sondern auch z.B. beim Ski fahren. Dort stell ich mir das
auch total praktisch vor, gerade am Anfang, wenn die 
Kleinen sich noch nicht so gut halten können. Oder im
Winter beim Schlittschuh laufen, ja mir fallen da noch
so einige Dinge ein. Einfach mal ein bisschen kreativ sein.

Und falls der Griff nicht benötigt wird, ist es ja auch
eine tolle Warnweste, für den Schulweg zum Beispiel.

***

Hier könnt ihr die First Biker Warnweste übrigens bestellen.

Ich finde der Preis von 29,90 EUR ist absolut und in
Ordnung und man erhält eine sehr hochwertige Kinderwarnweste,
die sogar vom TÜV Rheinland geprüft wurde.

Wir können die Kinderwarnweste absolut und gerne
weiterempfehlen, denn wir finden sie wirklich genial!

***

Habt ihr noch Fragen? Meldet euch gerne bei mir (info@minimannundelfenkind.de), ich versuche eure Nachrichten immer so schnell es geht zu beantworten.

Auch freue ich mich immer sehr über euer Feedback!

Ich wünsche euch eine tolle Woche

Eure Nina 

- die Kinderwarnweste wurde uns freundlicherweise von 
First Biker kostenlos zur Verfügung gestellt - 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...