Dienstag, 16. Februar 2016

Ergobag - Der sichere und nachhaltige Schulrucksack

***

***
- Anzeige -


Hallo meine Lieben,

im August ist es soweit und das Elfenkind kommt in
die Schule. Ich hoffe die Zeit rast nicht so und sie
kann ihre letzten Kindergartentage noch so richtig
genießen. Der Ernst geht noch früh genug los. Einige
Veranstaltungen wie Schuluntersuchung und Infotage
haben wir schon erfolgreich hinter uns gebracht. 
Komisch irgendwie, es ist alles so neu und aufregend.

Wie immer, wenn so ein "besonderer" Abschnitt
ansteht, oder? Ich bin ja gerne so ein Planungsmensch
und habe für alles Listen. Für die Einschulung habe ich
jedoch irgendwie das Gefühl, dass ich unvorbereitet bin.
Aber kann man sich überhaupt auf so Etwas vorbereiten?

Tausend Fragen gehen mir ständig durch den Kopf,
kann sie Schuhe binden, kriegt sie ihre Jacke überhaupt
alleine zu und wie geht sie mit ihren Schulsachen um.
Quatsch eigentlich, denn ich weiß, dass sie es viel
lockerer sieht als wir und das sie das schon meistern wird.

Aber nun mal zurück zum Thema, es gibt ja so einige
Sachen, die man sehr wohl schon vorbereiten kann.
Das wäre zum Beispiel der Schulrucksack.

***

Da das ganze Thema absolutes Neuland für mich war,
habe ich unendlich viele Testberichte über Schulranzen
gelesen, mir Bilder angeschaut und nachher dann doch
eine kleine Auswahl für uns zusammen gestellt. Es gibt so viele unterschiedliche Meinungen und Erfahrungen über
diverse Modelle, sodass man doch leicht überfordert ist.

Heute bin ich froh, dass ich euch unsere erste Wahl
vorstellen und zeigen darf; den Ergobag.

***



***

Folgende Faktoren haben wir bei 
unserer Wahl berücksichtigt:

- Größe
- Tragekomfort
- Eigengewicht

Das Design ist oder war natürlich auch ein Faktor,
der Schulrucksack sollte nicht zu empfindlich sein
und das Motiv recht zeitlos, da sie ihn im besten 
Fall ja vier Schuljahre lang, tragen soll. Mit dem
Elfenkind zusammen, haben wir uns dann für die
pinke Variante mit den Sternen entschieden. Das
Modell heißt "CinBärella" und ihr findet es hier.

***




***

Der Ergobag ist innen in drei Fächer unterteilt.
Dort passt auch prima die mitgelieferte Heftebox
hinein, damit die Hefte später nicht zerknicken.
Ob der Platz später für alle Bücher, Hefte etc. ausreicht,
kann ich euch erst gegen Ende des Jahres berichten.

***



***

An der Vorderseite gibt es außerdem noch ein weiteres
Fach, in dem Brotdose, Trinkflasche etc. Platz findet.
An den Seiten gibt es zwei weitere Reißverschlussfächer.

***



***

Ich habe mit vielen Eltern von Schulkinder gesprochen
und sie gefragt, was wichtig ist und was im (späteren)
täglichen Gebrauch dann vielleicht doch nicht so schön ist.

Einige von euch haben mir auch zu diesem Thema
geschrieben und die Fragen werde ich natürlich
auch gerne mit beantworten. Eine Frage, die immer
wieder auftauchte war, ob der Schulrucksack von alleine
steht und ob sich der Deckel komplett zurück klappen
lässt. Da es in der Schule manchmal schnell zugeht,
sollte das der Fall sein. Außerdem bringt es dem Kind
nichts, wenn der Schulrucksack immer wieder beim
Packen umkippt. Wir haben es mit dem Ergobag 
ausprobiert. Der Deckel lässt sich komplett öffnen 
und auch (bepackt) steht der Ergobag von alleine und
kippt nicht nach hinten oder vorne über.

Der Tunnelzug zum Öffnen und Verschließen
macht dem Elfenkind keine Schwierigkeiten.

***




***

Das Einzige, was vielleicht ein bisschen
 gewöhnungsbedürftig ist, ist der Verschluss. 
Dieser lässt sich nämlich durch seitliches Schieben 
öffnen und schließen. Aber ich denke, dass ist
Gewöhnungssache.

***




***


Es gibt die Ergobags in ganz vielen schönen Designs,
auch für Jungs ist eine wirklich schöne Auswahl dabei.

Zusätzlich kann man den Ergobag mit Klettis 
ausstatten. Klettis sind Buttons mit Klettverschluss,
die man am Ergobag befestigen kann. Das ist natürlich
für Kinder besonders schön, da diese austauschbar sind.

***





***

Da der Geschmack ja manchmal variiert, ist das
eine tolle Möglichkeit den Ergobag immer wieder
neu zu gestalten. Die Klettis sind im Sechserpack
erhältlich und kosten 14,90 EUR. Es gibt ganz
viele tolle Designs, angefangen von Pferden über
Dinos, Schmetterlingen und vielem mehr. Hier
könnt ihr euch die verschiedenen Klettis anschauen.

Der Ergobag lässt sich kinderleicht an die jeweilige
Körpergröße des Kindes anpassen. Die Höhenverstellung
kann man direkt beim Tragen vornehmen, sodass man
direkt sieht, wann der Rucksack richtig sitzt. Zur Info;
das Elfenkind ist momentan 1,21 m groß. Ich finde die
extrabreiten Schultergurte extrem wichtig und für
das Elfenkind komfortabel. Der Ergobag sitzt richtig gut.

***








***

Bis zu einer Körpergröße von 1,50 m wächst 
der Ergobag mit und lässt sich an die Größe anpassen.

***




***

Außerdem verfügt der Ergobag über einen extra
großen Hüftgurt, der für optimale Gewichtsverteilung
sorgt und für Tragekomfort beiträgt. Schließlich sollen
darin ja auch mal Bücher und Hefte transportiert werden.

***



***

Mit zum Lieferumfang gehören außerdem ein 
gefülltes Federmäppchen, ein Schlamperetui,
ein Sportrucksack, eine Heftbox und Klettis.

***




***

Der Sportrucksack lässt sich als einzelner Rucksack
tragen, aber auch verbunden am Ergobag. Das geht
ganz leicht, wir haben es ausprobiert. Das Elfenkind
bekommt den Rucksack ganz alleine an den Ergobag
und hat somit auch beide Hände beim Tragen frei.

***



***

Hier noch die Eckdaten des Ergobags:

- Volumen: 20 Liter

- Gewicht: ca. 1.150 Gramm

- Preis 219,00 EUR

Hier kommt ihr direkt zu Ergobag und
findet weitere Informationen.

Dort findet ihr auch weiteres Zubehör, wie
beispielsweise das Sicherheits-Set mit
weiteren Reflektoren oder der Regenschutz.

Des Weiteren legt Ergobag besonders großen Wert
auf Nachhaltigkeit, weshalb die Schulrucksäcke aus
recycelten PET-Flaschen hergestellt werden. Bei
unserem Modell waren es beispielsweise ca. 51
Flaschen (0,5l), die verarbeitet wurden. Außerdem
enthält das Material keine giftigen Weichmacher.


***



***

Der Praxistest steht natürlich noch aus, der folgt dann
Ende des Jahres, wenn wir genug ausprobiert haben.

Wir sind mit unserer Wahl bisher sehr zufrieden!

Ich bin schon sehr gespannt. An alle Eltern von
Kinder, die auch dieses Jahr in die Schule gehen:

Wer von euch hat den einen Ergobag?

Oder was ist euch besonders wichtig bei

der Auswahl an Schulranzen?

Natürlich kann ich euch diesen Schulranzen nur
vorstellen und nicht mit anderen vergleichen, doch
bin ich bisher mit unserer Wahl sehr zufrieden und
hoffe, dass der Praxistest mein Gefühl bestärkt.

Ich freue mich sehr auf eure Erfahrungen und
Kommentare. Habt ihr noch Fragen? 

Eure Nina
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...