Mittwoch, 18. Mai 2016

Lieblingsbuch der Woche - Bücher für Kleinkinder

*** Lieblingsbuch der Woche ***

Guten Morgen ihr Lieben,

heute zeige ich euch gleich mehrere Lieblingsbücher 
der Woche. Das hat den einfachen Grund, dass diese
Bücher schnell gezeigt sind und ich mal ein bisschen
aufholen muss, sonst komme ich langsam nicht mehr
nach. Geplant sind die Lieblingsbücher mittlerweile
schon bis August, Wahnsinn oder?

Heute gibt es also mehrere Bücher ab 1 1/2 Jahren.
Bei der Beschreibung halte ich mich auch kurz ;-)

Der Hummer hat Kummer
Tanja Jacobs, Susanne Weber
Oetinger Verlag

***


***

Die Eule mit der Beule
Tanja Jacobs, Susanne Weber
Oetinger Verlag

***


***

Bei den zwei Büchern; der Hummer hat Kummer
und die Eule mit der Beule handelt es sich um
niedliche kleine Kurzgeschichten, die schnell
mal zwischendurch vorgelesen sind. Jede Seite
hat nur ein bis zwei Sätze und ist ganz einfach zu
verstehen. Die Texte sind natürlich, wie die
Buchüberschrift, gereimt. Der Minimann hat diese
Bücher absolut geliebt als er noch kleiner war.
Wir lesen zwar immer noch ab und zu vor, doch
möchte er mittlerweile "anspruchsvollere" 
Geschichten hören. Aus der Serie gibt es übrigens
noch weitere Teile, wie zb. der Biber hat Fieber.

Für kleinere Kinder super geeignet, da dicke 
Seiten, die man sogar abwischen kann.

***

Der Hase mit der roten Nase
Helme Heine
Beltz Verlag

***


***

Der Hase mit der roten Nase ist so toll. Den kennt
ihr bestimmt auch aus dem Kindergarten, oder? 
Ein handliches Bilderbuch mit Reimen und schönen
dicken Seiten, die nicht so leicht kaputt zu kriegen
sind. Auch kann man schnell die Seiten abwischen.

Ich mag das Buch sehr, da es u.a. vermittelt,
dass "anders" sein überhaupt nichts Schlimmes
ist, sondern etwas Besonderes. Am Ende freut
sich der Hase sogar über seine rote Nase und
sein blaues Ohr.

Die Geschichte kann man auch toll mit den
Kindern nachspielen, da sie die Reime
meist nach kurzer Zeit auswendig können.

***

Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, 
wer ihm auf den Kopf gemacht hat
Werner Holzwarth, Wolf Erlbruch
Peter Hammer Verlag


***


***

Das Buch ist so witzig :-)

Es geht um den kleinen Maulwurf, der auf der 
Such nach demjenigen ist, der ihm auf den
Kopf gemacht hat. Also fragt er alle Tiere,
die ihm über den Weg laufen, ob sie es
waren. Zum Beweis zeigen die Tiere dann
wie sie machen. Hört sich seltsam an, oder?
Ist aber wirklich total witzig, besonders das
Ende lässt einen dann nochmal schmunzeln...

***

Der Grüffelo/Das Grüffelokind
Axel Scheffler
Beltz Verlag

***


***

Muss ich zum Grüffelo viel sagen? Gibt es 
tatsächlich noch Menschen, die ihn noch nicht
kennen? Ich glaube nicht, oder?

Der Grüffelo wird hier seit dem ersten Tag an
geliebt und immer wieder vorgelesen. Beide
Kinder können den Text mittlerweile auswendig
und sprechen mit. Das Grüffelokind ist der zweite
Teil und die Fortsetzung des Grüffelos. Die
Geschichte ist übrigens genauso toll. Der Grüffelo
gehört, meiner Meinung nach, in jedes Kinderzimmer!


***

Wo ist Mami?
Axel Scheffler
Beltz Verlag

***


***

Der kleine Affe sucht seine Mami. Im beliebten
Axel Scheffler Stil hilft der Schmetterling ihm
bei seiner Suche. Nur leider zeigt der Schmetterling
ihm immer die falschen Tiere, die seine Mami sein
sollen. Am Ende versteht der Schmetterling dann,
dass die Mami genauso aussehen muss wie der
kleine Affe. Das ist beim Schmetterling nämlich
ganz anders, denn sein Nachwuchs sieht ganz
anders aus. Ein wirklich schönes Buch, was ich
dem Minimann gerne abends noch zwei-, dreimal
vorlese. Am Ende ist dann die Affenfamilie wieder
vereint und glücklich.

***

10 kleine Frösche
ars Verlag

***


***

10 kleine Frösche ist ein niedliches Glitzerbuch,
was auch mal für Jungs geeignet ist. Aus den
10 kleinen Fröschen werden immer weniger
bis am Ende nur noch einer übrig ist. Der Text
ist gereimt und erinnert an dieses Lied "10 
kleine .....", deshalb singen wir den Text auch
ganz oft vor, das macht ziemlich Spaß und ist
witzig. Außerdem ist Buch toll zum ersten
Umgang mit Zahlen.

***

Zeig mir den Regenbogen
Betty Schwartz
lies + spiel Verlag

***


***

Das Buch "Zeig mir den Regenbogen" habe
ich das erste mal auf Instagram entdeckt und
dann wie eine Wilde danach gesucht. Das ist
nämlich gar nicht einfach das noch zu bekommen.
Wer sich aber die Mühe machen möchte, der wird
mit einem wunderschönen Farbenbuch belohnt.

Der kleine Hase fragt seine Mama, welche Farben
der Regenbogen hat. Die Mama schickt ihn dann
auf die Reise, um das raus zu finden. Auf seiner
Reise trifft der kleine Hase unterschiedliche Tiere,
die ihm die Farbe zeigen. Auf der Doppelseite 
erscheint dann immer ein kleiner Stoffstreifen,
der sich pro Farbe erweitert. Ich muss unbedingt
noch mal ein Bild von innen zeigen. Am Ende ist
dann der Regenbogen komplett und erscheint
als Pop-up auf der letzten Seite. Ein wirklich
zauberhaft schönes Buch, welches wir oft
anschauen.

***

10 kleine Glückskäfer
Melanie Gerth
lies + spiel Verlag

***


***

10 kleine Glückskäfer ist auch vom lies + spiel
Verlag. Kennt ihr den eigentlich? Ich weiß nur,
dass man da so Bücherpartys machen kann,
quasi wie Tupperpartys und am Ende kann  man
Bücher bestellen. Habt ihr damit Erfahrungen?

Zurück zum Buch, 10 kleine Glückskäfer ist
auch ein sehr schönes Buch zum ersten Beginn
mit Zahlen. Die Käfer werden pro Seite weniger
und am Ende sind sie alle weg. Da die Käfer
so dick sind, steht das Buch nie lange rum,
sondern muss entdeckt werden :-)

***

Wieso, weshalb, warum?
Ravensburger

***


***

Die wieso, weshalb, warum Bücher kennt ihr
bestimmt auch schon. Es gibt sie für verschiedene
Altersklassen und verschiedenen Themen. Wir
haben mittlerweile noch viele mehr davon, denn
ich finde sie einfach richtig gut. Durch die kleinen
Klappen regen sie zum Mitmachen an und erklären
mit tollen Illustrationen verschiedene Dinge. Wir 
haben zb. Zähne putzen, Pipi machen, Was zieh
ich an usw. Der Minimann hat natürlich den Bagger
und die Müllabfuhr. Am Flughafen ist auch toll
und zeigt den Kinder prima, was da so passiert
(das Gepäck durchleuchten zum Beispiel).

Das Buch "Das bin ich, das bist du" kann ich jedem
empfehlen, der anfängt den Kindern den Unterschied
zwischen Junge und Mädchen zu erklären.

***

Ich knack die Nuss
Paolo Fritz
atlantis


***


***

Trotzphase kennt ihr? Ich kann das alleine...
Ja, wie oft darf ich das am Tag hören. Das
absolut passende Buch dazu, ist dieses hier.

ICH knack die Nuss. Der kleine Gorilla hat
eine Kokosnuss und möchte diese ganz alleine
knacken. Auf seinem Weg trifft er Tiere, die
ihm helfen möchten, doch er will das ganz 
alleine schaffen. Klappt nicht ganz so, wie
er möchte und er versucht alles einmal aus,
was die Tiere ihm raten. Ob er es schafft,
die Kokosnuss am Ende alleine zu knacken?

***

Sesamstraße
Gute-Nacht-Geschichten
Xenos

***


***

Ernie und Bert geht immer. Seit Jahren schon.
Die Sesamstraße ist und bleibt wohl unter Kinder
und Erwachsenen sehr beliebt. Wahrscheinlich,
weil wir die Sesamstraße noch aus unserer eigenen
Kindheit kennen. Die Gute-Nacht-Geschichten
sind wirklich schön für abends. Es sind mehrere
Kurzgeschichten, die von Abenteuern und Träumen
handeln. So fliegt Ernie zb. auf den Mond und
trifft dort auf Außerirdische. Da wird das Vorlesen
dann schon witzig, den manche Wörter kann man
kaum aussprechen :-)

So, das waren unsere Lieblingsbücher der
Woche und damit ist die Kleinkindsparte 
nun ganz schön aufgefüllt.

Alle unsere Lieblingsbücher 
findet ihr hier nach Alter sortiert.

Wie immer freue ich mich auch sehr 
auf eure Bücherempfehlungen <3

Habt einen schönen Mittwoch

Eure Nina
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...