Donnerstag, 11. August 2016

Unser Urlaub auf der MSC Magnifica - Reisebericht

***


***

Huhu ihr Lieben,

ich weiß, ihr habt lange darauf gewartet, aber
durch Ferienzeit und Kinderbetreuung komme 
ich dann erst jetzt dazu den Reisebericht zu Ende
zu schreiben. Ändert aber an der Reise nichts und
die war wirklich wunderschön <3 Aber von Anfang...

Wir haben hin und her überlegt und hatten dann
doch nochmal Lust eine Kreuzfahrt zu machen.
Relativ spontan haben wir ein sehr gutes Angebot
von der MSC Magnifica gesehen und direkt gebucht.

Dass der Abreisetag auf den 6. Geburtstag vom
Elfenkind gefallen ist, war nicht so schlimm, 
denn es "sollte" früh morgens zurück gehen. Dazu
erzähle ich euch später mehr, nur so viel: es war
eine Katastrophe *da lach ich auch nicht* ;-)

***

Wir kamen Samstag Morgens in Venedig an und
sind dann mit dem Taxi zum Hafen gefahren.

Dort haben gleich "unser" Schiff entdeckt,
ja und das war wirklich riesig :-)

***


***

Schnell einchecken (das ging wirklich schnell)
und dann konnten wir auch schon aufs Deck.
Im oberen Restaurant gab es eine Kleinigkeit
zu essen. Was ich gleich ziemlich cool fand war,
dass man das Essen überall mit hin durfte und
so haben wir es uns gemütlich gemacht und 
am Pool erstmal Mittag gegessen.

***



***

Eigentlich wollten wir danach noch eine
kleine Runde durch Venedig, aber durch
das ganze Einchecken, war es relativ voll
und man kam gar nicht vom Schiff runter :-)

Dann halt erstmal auf die Kabine, diesmal
eine großzügige Balkonkabine und nicht nur
Eine, nein sogar zwei Kabinen hatten wir.
Leider ohne Verbindungstür. Macht wenig
Sinn mit kleinen Kindern, aber zum Glück
war in einer Kabine genug Platz für uns 
alle vier und wir hatten einen noch größeren
Balkon, da wir beide zusammen öffnen konnten.

***






***

Am Nachmittag ging es dann auch schon los
und wir verließen Venedig mit traumhaften
Wetter und traumhafter Aussicht, oder?

***


Natürlich mit dabei; das Lieblingsspielzeug vom Elfchen





***

Sonntag

Ankunft in Bari, das liegt ganz am Stiefelabsatz
von Italien. Wir genießen erstmal Frühstück auf
dem Balkon, totaler Luxus. Es gab eine Liste auf
der man jeden Abend aussuchen konnte, was man
zum Frühstück möchte. Orangensaft, Kaffee,
Brötchen, Cornflakes, Joghurt, Müsli und vieles
mehr. Das hat uns richtig gut gefallen. Wer mag,
kann natürlich auch im Restaurant frühstücken 
gehen. Für uns war es so einfacher und schöner <3

***







***

Montag

Ankunft in Katakolon in Griechenland. Wirklich,
war das eine niedliche kleine Stadt. Wir waren
ein bisschen shoppen und natürlich Gyros essen,
wenn wir schon mal in Griechenland sind, oder?

***








***

Dienstag

Weiter geht´s nach Mykonos. Traumhaftes türkises
Meer und eine "weiße" Stadt. Das Maskottchen der
Insel, der Pelikan, durfte in Stofftierform gleich mal
mit und ein neuer Magnet für unsere Sammlung 
natürlich auch (die ist dieses Jahr übrigens ganz
gut gewachsen, ich muss mal einen neuen Platz
dafür suchen, also her, wenn ihr Ideen habt ;-))

***












***

Mittwoch

Ankunft in Piräus und ab nach Athen. Es war wirklich
heiß. Ich glaube, wir hatten an diesem Tag um die
38 Grad. Das wäre eher so ein schöner Strandtag
gewesen, aber wir wollten doch unbedingt zur
Akropolis. Ja, und da waren wir auch. Zwar
nicht oben, weil es einfach zu heiß war und von
der falschen Seite *lach*. Ach, egal, ich hab sie
gesehen, das reicht. Also schnell zurück zum
Schiff und ab an den Pool.

***












***

Donnerstag

Heute sind wir in Dubrovnik in Kroation angekommen.
Es sieht aus wie im Film. Eine wirklich wahnsinnig
tolle Aussicht. Hier wurden übrigens Teile von Game
of Thrones gedreht (für alle Fans :-)). Wir sind ein
bisschen durch die Stadt spaziert und wurden von
einem Gewitter samt Platzregen überrascht.

***





***

Freitag

Seetag. Oh, wie habe ich mich vor dem Seetag 
gefürchtet, könnt ihr euch erinnern? Da wurden
Erinnerungen an die erste AIDA Reise wach und 
was soll ich sagen? Es hat gewackelt.... und das
ohne Ende *lach* ABER in der Balkonkabine war
das Geschaukel ganz gut auszuhalten und keiner
von uns wurde diesmal Seekrank *yeah*

***


***

Ja, was macht man an so einem Seetag? Wir
waren im riesigen Theater und haben uns
eine Kindershow angesehen. Das Elfenkind
war im Kids Club und hat Pizza gebacken.

Das Maskottchen der MSC heißt übrigens Doremi :-)

Es war wirklich ein ganz schöner Tag <3

***





***

Außerdem haben wir uns noch schnell
das Casino angeschaut. Das hat nämlich
nur auf See geöffnet. Genau wie die
anderen Shoppingläden.

***


***

Samstag

Und da sind wir auch schon wieder zurück in
Venedig. Es ist Wahnsinn, wie schnell diese
Wochen immer rum sind :-(

Heute wird unser Elfchen 6 Jahre alt und
wir feiern erstmal eine Runde. Sie freut
sich riesig auf ihre Feier zuhause <3

***


***

Der Spruch, der am Anfang noch ganz lustig 
war, wurde an diesem Tag Wirklichkeit:

***


***

Unser Flug wurde ANNULLIERT 

Was ich erst für einen schlechten Scherz hielt,
war leider doch war. Heute sollten wir nicht 
mehr nach Hause kommen. Das ganze Theater
am Flughafen erspar ich euch jetzt, ich sag
nur so viel, es war eine UNVERSCHÄMTHEIT...

In der Not wurden wir in einem etwas außerhalb
gelegenen Hotel untergebracht. Was sollten wir
machen? Wir haben den Elfenkind den schönsten
"improvisierten" Geburtstag bereitet. Es gab
Kuchen mit Kerzen, Luftballons, Geschenke, ein
paar Stunden im Schwimmbad und eine super
Stadtführung durch Venedig. Ich glaube, diesen
Geburtstag wird sie nicht so schnell vergessen *lach*

***


Die haben wir zufällig in Venedig entdeckt. Ich liebe Haribo und in anderen Ländern gibt
es so oft andere, lustige Sorten, die man hier gar nicht kennt. Auf Mallorca gibt es zum
Beispiel Melonen, die sind ein Traum *schwärm* Und diese Dinos hier waren ein MUSS

***

Am Sonntag Nachmittag ging es dann (wieder
mit einiger Verspätung) zurück nach Hause,
wo wir direkt die Geburtstagparty nachholten.

Insgesamt war es natürlich trotzdem eine
sehr schöne Reise mit ungewollter Verlängerung :-)

***

Hier noch ein paar allgemeine Infos
zur Kreuzfahrt mit der MSC Magnifica

- Achtet unbedingt auf darauf, dass euer Handy 
ausgeschaltet ist oder bucht den entsprechenden 
Tarif auf dem Schiff. Ich bin leider bei der ersten 
Kreuzfahrt nicht richtig beraten worden und saß 
nachher auf einer mega hohen Rechnung.

- auf den MSC Schiffen wird hauptsächlich
italienisch gesprochen. Überall, also auch
im Kids Club, an der Rezeption, an den
Bars und vom Personal. Gestaltet sich
manchmal etwas Schwierig.

- bucht euch am besten ein Getränke Paket
zur Reise. Es lohnt sich auf jeden Fall. Ich
fand sehr praktisch, dass die Getränke in
Dosen serviert werden.

- für ältere Kinder ist es empfehlenswert,
den Wert der Bordkarte zu beschränken,
da in den Spielhallen einfach nur die
Karten eingesteckt werden müssen.
Hier kostet ein Spiel teilweise 2,- EUR.

- es wird pro Tag und pro Gast JEDEN Tag
eine Servicegebühr von 9,- EUR erhoben.
Wer das nicht möchte, kann das an der
Rezeption stornieren, ansonsten mit
einrechnen.

- die Fotografen sind wirklich nervig, 
besonders im Restaurant. Die Bilder
finde ich persönlich sehr teuer.

- schließt vorher unbedingt eine
Auslandsreiseversicherung ab, die
MSC fährt unter der Flagge von
Panama und gilt damit nicht als EU-Land
Die Kosten für einen Arztbesuch werden
sofort fällig und werden im Nachhinein
erstattet.

Wenn ihr noch irgendwelche Fragen habt, dann
schreibt mir gerne einen Kommentar. Uns ist so
gut wie alles schon passiert, daher kennen wir 
uns jetzt aus *lach*

Unsere Kategorie auf der MSC 
war übrigens AUREA.

Wer unseren AIDA Reisebericht noch mal
lesen möchte, der kann das hier gerne machen.

Machts euch fein

Eure Nina
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...